FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Arbeitsgemeinschaft Starkregen Oedingen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 4. Juni 2016 wurde Oedingen nach 2010 und 2013 zum dritten Mal von einem Starkregen getroffen. Betroffene Einwohner nahmen das zum Anlasse, eine Arbeitsgemeinschaft Starkregen zu gründen. „Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist, dass sich die Stadt Remagen der Starkregenproblematik kurzfristig annimmt und Maßnahmen ergriffen werden, um die Auswirkungen von Überschwemmungsereignissen zu reduzieren“, berichtete blick-aktuell.de.[1] Im General-Anzeiger hieß es im Frühjahr 2018, Ziel der AG sei „die gemeinschaftliche Erarbeitung eines ganzheitlichen Schutzkonzepts vor Starkregen für Remagen und seine Stadtteile.“[2]


Sprecher

Bernd Korittke

Kontakt

E-Mail AGStarkregenOedingen@t-online.de

Siehe auch

Portal "Hochwasser"

Veröffentlichungen

Wilma Michels, Remagen, für die AG Starkregen Oedingen: http://www.blick-aktuell.de/Berichte/Hochwasserschutzkonzept-Remagen-oder-was-in-Oedingen-alles-nicht-geht-252838.html Leserbrief: Hochwasserschutzkonzept Remagen oder: Was in Oedingen alles nicht geht, blick-aktuell.de vom 6. März 2017

Fußnoten

  1. Quelle: Bürger in Oedingen: AG Starkregen gegründet – Stadt Remagen soll sich der Problematik annehmen, blick-aktuell.de vom 4. Juli 2016
  2. Quelle: Andrea Simons: Mangelnde Kommunikation: Kritik an Stadtverwaltung in Oedingen, general-anzeiger-bonn.de vom 5. Februar 2018