FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Emil Gauger

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jurist Dr. Emil Gauger (* 13. September 1899 in Elberfeld) äußerte sich am 22. März 1935 in der Gastwirtschaft von Johann Liessem in Oberwinter mehreren SA-Leuten gegenüber staatsfeindlich. Bei einer nachfolgenden Durchsuchung der Wohnung Gaugers entdeckte man „eine Menge Schriftmaterial“, das seine systemablehnende Haltung bezeugte. So wurden mehrere von Gauger verfasste Abhandlungen aufgefunden, die in der – mehrfach verbotenen – Monatsschrift seines Vaters, dem evangelischen Pfarrer Josef Gauger, veröffentlicht worden waren. Andere Schriftstücke enthielten Aufrufe zur Sabotage des Baus einer lokalen Umgehungsstraße. Die Akte verrät nichts über den weiteren Verlauf des Falles Gauger.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Emil Gauger hielt in einer Gastwirtschaft staatsfeindliche Reden (22.03.1935), rheinische-geschichte.lvr.de, gesehen am 30. Juli 2016