Ferdinand Ständer

Aus AW-Wiki

Der Leitende Regierungsdirektor Ferdinand Ständer († 13. Oktober 1984) leitete ab 1. Oktober 1982 die Katastrophenschutzschule des Bundes, Vorgängerin der heutigen Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Ahrweiler.


Vita

Ferdinand Ständer wurde am 14. Februar 1928 in Neheim-Hüsten geboren. Nach seiner Schulausbildung ging er zur Stadtverwaltung Nehelm-Hüsten, in der er bis 1959 als Stadtinspektor tätig war. Danach trat er in den Dienst des Bundesamtes für Zivilschutz ein und war im Haushaltsreferat tätig. Von 1970 bis 1974 war Ständer als Referatsleiter für Verwaltung und Ausstattung im THW zuständig. Inzwischen zum Regierungsdirektor ernannt, übernahm er die Leitung des THW-Organisationsreferates. Zum 1. Oktober 1982 wurde Herr Stander zur Katastrophenschutzschule des Bundes versetzt und zum Leitenden Regierungsdirektor befördert.[1]

Mediografie

Ferdinand Ständer †, in: Rhein-Zeitung vom 16. Oktober 1984

Fußnoten

  1. Quellen: Schulleiter Ferdinand Ständer † und Nachruf in: Zivilschutz-Magazin 10/84, S. 6