FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gregor Jeub

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der in Niederzissen geborene Gregor Jeub (* etwa 1965) ist seit 1985 Kantor von „St. Laurentius“ in Aachen. Zwei Kinderchöre, den jungen Chor canto@campum, einen Kinderinstrumentalkreis, eine Choralschola sowie einen 110-köpfigen Chor und das Kammerorchester mit 38 Musikern leitet er dort – insgesamt etwa 250 Musiker. Jeubs Chöre und Orchester gestalten Gottesdienste mit und geben Konzerte – in der St.-Laurentius-Kirche sowie auf Konzertreisen im In- und Ausland. Zwölf Jahre lang war Jeub Inhaber einer kirchenmusikalischen Schwerpunktstelle der Diözese Aachen im Bereich Chor- und Instrumentalmusik. Aus finanziellen Gründen wurde diese Stelle jedoch gestrichen.


Anschrift

Laurentiusstraße 75

Aachen

Kontakt

Vita

Gregor Jeub stammt aus einem musikalischen Elternhaus. Bereits im Grundschulalter erhielt er Klavierunterricht. Als er 13 war, erhielt er außerdem von Kantor Jakob Noll in Andernach Orgelunterricht. Bald vertrat er seinen Vater Alois Jeub (†), der damals als Organist im Nebenamt die Orgel der katholischen Pfarrkirche „St. Germanus“ Niederzissen spielte. Später studierte Jeub Kirchenmusik im St.-Gregorius-Haus in Aachen, wo er 1987 das Kantorenexamen ablegte. Anschließend absolvierte er an der Musikhochschule Köln ein Aufbaustudium im Fach Orgel. 1991 schloss er dieses Studium mit der musikalischen Reifeprüfung ab. Außerdem studierte und hospitierte Gregor Jeub bei Dirigenten in den Bereichen Chor- und Orchesterleitung sowie Gesang. An der 2007 geschlossenen Katholischen Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius in Aachen war Jeub Dozent für die C-Ausbildung.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Alle Augen richten sich auf Gregor Jeub – Kirchenmusiker aus Niederzissen leitet seit Jahren die Ensembles der Aachener St.-Laurentius-Kirche, in: Rhein-Zeitung vom 19. September 2018