FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Laufenbacherhof-Mühle

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Laufenbacherhof-Mühle war einst eine herzogliche Zwangsmühle. Später wurde das Mühlengebäude zu einer Wohnung für den Förster umgebaut. Auf das hohe Alter der Mühle deutet eine Urkunde aus dem Jahr 1488 hin, in der ein Contzen von Laufenbach als Schöffe des Gerichts Roire (Rohr) genannt wird. Weil Laufenbach stets zu Gemeinde und Pfarrei Wershofen gehörte, lieferte der Müller von Laufenbach früher, wie auch der Müller der Dreisbachsmühle, zu Ostern Forellen statt Eier an den Pfarrer in Wershofen.[1]


Standort

Die Karte wird geladen …

Siehe auch

Fußnoten

  1. Quelle: Peter Weber: Viele Mühlräder stehen still! Erinnerungen an frühere Mühlen im oberen Ahrtal, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1984