FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Sauerbrunnen Niederzissen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sauerbrunnen Niederzissen 4.jpg
Sauerbrunnen Niederzissen 6.jpg
Sauerbrunnen Niederzissen 1.jpg
Sauerbrunnen Niederzissen 2.jpg
Sauerbrunnen Niederzissen 3.jpg

Der Sauerbrunnen Niederzissen hat Trinkwasser-Qualität. Das Gesundheitsamt des Kreises Ahrweiler nimmt jährlich im Sommer eine Wasserprobe aus dem Brunnen, die vom Landesuntersuchungsamt Koblenz mikrobiologisch auf gesundheitsschädliche Keime untersucht wird. Das gute Ergebnis des Prüfberichts im Juli 2013 war laut Ortsbürgermeister Richard Keuler auch ein Verdienst von Erwin und Winfried Hilger, die das Innere des Brunnens sauber halten und regelmäßig die Membrane der Pumpe wechseln, weil diese durch die eisenhaltigen Partikel des Wassers verschlammen kann.[1]


Lage

Die Karte wird geladen …

Chronik

Das Wasser aus dem Sauerbrunnen wird bereits seit Jahrhunderten genutzt. Im Rahmen einer Serie "Brunnen im Kreis Ahrweiler" skizzierte die Rhein-Zeitung im Oktober 2015 die Geschichte des Brunnens:

... schon in Zedlers Universallexikon, dessen 64 Bände zwischen 1732 und 1749 erschienen sind, werden sowohl der Niederzissener als auch der Oberzissener Sauerbrunnen recht genau beschrieben. Dass beiden Quellen wahre Wunderwirkungen nachgesagt wurden, ist wohl der mangelnden Aufklärung von Schreibern wie Lesern geschuldet: Bei Verstopfung von Leber und Milz, bei Appetitlosigkeit, Gelbsucht, Bauchweh, Darmgicht, Fußkrankheiten, Schwindel, Fallsucht, Lähmungen und noch zahlreichen anderen Beschwerden wurde Linderung versprochen. Nach Zedlers Lexikon und Volkes Meinung war der Bur ein Gesundbrunnen schlechthin. Der Glaube an die medizinische Bedeutung des sauren Wassers ist im Laufe der Jahre geschwunden, als Trinkwasserquelle aber wurde der Brunnen bis weit nach dem Zweiten Weltkrieg hoch geschätzt. „Jank ähs en Stütz Bur holle“, hieß es regelmäßig, als der Zwölferkasten Mineralwasser im eigenen Keller noch keine Selbstverständlichkeit war. Dann machte man sich mit einer Zwei-Liter-Metallkanne, der Stütz, die ansonsten dem Milchtransport diente, auf zum Sauerbrunnen. Für Landwirte auf dem Weg zum Feld oder zurück war der Stopp ohnehin eine Selbstverständlichkeit, wobei Kappe oder Hut als Trinkgefäß dienten.[2]

Seit etwa 2005 kümmert sich Erwin Hilger regelmäßig und ehrenamtlich um die Pflege des "Bur" am Ortsrand von Niederzissen, der der Gemeindestraße Am Sauerbrunnen ihren Namen gab.

Siehe auch

Mediografie

Leonhard Janta: Zissener Wasser gegen alle Zipperlein, Beschwerden und Krankheiten - Die Sauerbrunnen von Nieder- und Oberzissen in einem Lexikonartikel aus dem Jahre 1749, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1983

Fußnoten

  1. Quelle: Niederzissen: Der Sauerbrunnen hat Trinkwasserqualität, general-anzeiger-bonn.de vom 25. Juli 2013
  2. Quelle: „Bur“ war einst Gesundbrunnen - Der Sauerbrunnen in Niederzissen diente vielen Generationen als Heilquelle, in: Rhein-Zeitung vom 2. Oktober 2015