FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Tennisclub „Gelb-Weiß“ Obere Grafschaft e.V.

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Tennisclub "Gelb-Weiß" Obere Grafschaft e.V. ...


Sommercamp 2010

Clubanlage

Die Clubanlage liegt am Rande des Wohngebiets "Kreuzerfeld" im Grafschafter Ortsteil Ringen. Sie umfasst ein Clubhaus mit Sanitäranlagen und einem Clubraum sowie vier Ascheplätze.

Die Karte wird geladen …

Mitgliederzahl

  • 2001: knapp über 200
  • März 2007: 156
  • März 2008: 157
  • März 2009: 171
  • März 2010: 174
  • März 2011: 170
  • März 2012: 169
  • März 2013: 170

Chronik

Der Verein wurde im Jahr 1987 gegründet. Hauptinitiatoren waren Norbert Gryska und Heinz Pauker. Zunächst spielte man auf angemieteten Plätzen, bevor am 21. September 1991 drei Plätze auf der Anlage im Ringener Kreuzerfeld eröffnet wurden. Im Verlauf der nächsten Jahre stieg die Mitgliederzahl rasch an, bis sie 2001 mit knapp über 200 Mitgliedern ihren bisherigen Höchststand erreicht. Aufgrund der großen Nachfrag wurde 1994 ein vierter Plätz gebaut und eröffnet. Wegen des allgemein nachlassenden Interesses am Tennissport, fiel die Mitgliederzahl auf ca. 150, stabilisierte sich jedoch in den letzten Jahren wieder.

Christian Eißing wurde 2007 zum Vorsitzenden gewählt. Sein Vorgänger Wolfgang Seiler amtierte von 1999 bis 2007. Marita Glath wurde 2007 zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Bei der Jahreshauptversammlung im März 2013 stellten sich sämtliche Funktionäre erneut zur Wahl und wurden wiedergewählt. Ledligich die beiden Posten der Besitzer mussten neu besetzt werden: Sepp Wimmer und Alexander Fuchs wurden zu Beisitzern gewählt. Der Vorstand wird weiterhin von Christian Eißing und Marita Glath geführt. Kassenwart blieb Michael Weltken und Geschäftsführerin Karin Kuhlen. Hartmut Brabänder wurde als Sportwart und Steffi Maldonado als Jugendwartin wiedergewählt. Auch Erwin Kuhlen (Schriftführer) und Thomas Nauß (Pressewart) führten ihre Arbeit fort. Sportwarts Hartmut Brabänder berichtete von zwei Aufstiegen (Damen und Herren 30) sowie einem Abstieg der Damen 55 bei insgesamt elf Mannschaften. Nachdem Kassenwart Michael Weltken im Jahr 2012 die Schuldenfreiheit verkünden konnte, steht der Verein finanziell nun auf soliden Füßen.[1]

Sportbereich

Im Sommer 2013 spielen insgesamt 14 Mannschaften für den Verein - drei Jugendmannschaften und elf Mannschaften im Erwachsenenbereich. Es sind dies:

Jugend:

  • Jungen U18 I
  • Jungen U18 II
  • Jungen U12

Damen:

  • Damen
  • Damen 30
  • Damen 40
  • Damen 55

Herren:

  • Herren I
  • Herren II
  • Herren 30 I
  • Herren 30 II
  • Herren 40
  • Herren 50
  • Herren 60

Die Damen 55 und die 1. Herren 30, die beide in der A-Klasse spielen, sind die höchsteingestufte Mannschaften des Clubs.

Sportveranstaltungen

Der TC "Gelb-Weiß" Obere Grafschaft veranstaltet einmal jährlich im Februar oder März ein Doppel-Turnier für Clubmitglieder. Bei diesem nicht auf sportlich-ambitionierte Ziele ausgerichteten Turnier werden Doppel-Paarungen ausgelost, die üblicherweise im halbstündigen Rhythmus gewechselt werden. Dabei treffen sehr unterschiedliche Spielstärken aufeinander. Dies wird von den Teilnehmern aber gerade als Möglichkeit angesehen, auch einmal mit ganz anderen Spielpartnern zu spielen.

Zum Ende der Sommerferien findet schon seit vielen Jahren das Tennis-Sommercamp für Jugendliche statt. Dabei wird an drei Tagen Tennis, Bewegung und jede Menge Spaß für Kinder von ca. 6 bis 18 Jahren angeboten. Jedes Kind hat dabei zwei Stunden Training pro Tag, es erhält Mittags ein warmes Essen und zum Abschluss des Camps findet ein Turnier der jeweiligen Altersklassen statt. Als Rahmenprogramm ist ein Besuch im Freibad fest eingeplant. Der krönende Abschluss ist zum Ende ein Grillabend mit anschließender Übernachtung in Zelten auf dem vereinseigenen Gelände. Am darauf folgenden Tag verlassen die Kinder die Anlage in die letzten Ferientage.

Im Jubiläumsjahr 2012 veranstaltete der TC "Gelb-Weiß" Obere Grafschaft erstmalig ein Tennis-Turnier für Spieler aus der Umgebung. Im ersten Jahr war man mit fast 40 TeilnehmerInnen bereits fast an der Belastungsgrenze der Anlage angekommen. Daher war der Vorstand mit der Ausrichtung des Turniers auch sehr zufrieden und plant für das Jahr 2013 eine Neuauflage. Es wird dabei in fünf Konkurrenzen gespielt:

  • Damen LK 10-23,
  • Herren LK 10-15,
  • Herren LK 15-23,
  • Damen 40 LK 10-23 und
  • Herren 40 LK 10-23.

Weitere Informationen zu dem Turnier im Jahr 2013 erhält jeder interessierte Teilnehmer auf der Turnierseite (siehe unter "Weblinks").

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. April 2013