FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Yacht-Club Mittelrhein e.V. Bonn-Bad Godesberg

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinssitz des Yacht-Clubs Mittelrhein e.V. Bonn-Bad Godesberg (YCM) ist zwar Bonn-Bad Godesberg; der Verein verfügt aber über eine Steganlage mit einem kleinen schwimmenden Clubhaus im Hafen Oberwinter. Das Clubhaus ist auf dem Wasserweg und zu Fuß über den Hafendamm erreichbar. Zu den Mitgliedern des YCM, der der Regattagemeinschaft Rhein e.V. (RGM) angehört, gehören sowohl Segler als auch Motorbootfahrer.


Der Hafen Oberwinter ist das Domizil des YCM.
Das schwimmende Clubheim des YCM.
YCM-Mitglieder beim Segeln im Rheinhafen Oberwinter.

Mitgliederzahl

  • Oktober 1999: rund 170, darunter 40 Jugendliche
  • Helmut Schmitz wurde bei der Jahreshauptversammlung 2000 zum Ehrenmitglied ernannt. Bis dahin war er bereits 40 Jahre Vereinsmitglied, zwei Amtsperioden lang erster Vorsitzender und lange Zeit Jugendwart

Kontakt

Jugendarbeit

Anfang Juni 2009 wurde dem YCM der Nachwuchsförderpreis der Rheinwoche für den langjährigen kontinuierlichen Aufbau einer Pirat-Gruppe verliehen.

Ab einem Alter von etwa sieben Jahren können Kinder beim YCM das Segeln im Ein-Mann-Boot "Optimist" spielerisch erlernen, ehe sie sich bei ersten Regatten im Verein oder bei entsprechender Neigung auch bei Ranglistenregatten in der weiteren Umgebung messen können. Mit etwas 14 Jahren steigen die Jugendlichen dann auf die robuste Zwei-Mann-Jolle "Pirat" um, die einerseits prinzipiell Rhein-tauglich ist, andererseits aber auch mit dem Anhänger transportiert werden kann. Viele Jugendmannschaften des YCM haben sich bei Ranglistenregatten auch für die Deutsche Jugendmeisterschaft im Piratsegeln qualifiziert. Für beide Bootsklassen stehen im Club sowohl Anfänger- als auch Regattaboote zur Verfügung; die nach entsprechender Einteilung und bei Beteiligung an den Pflegearbeiten den Jugendmitgliedern zur Verfügung stehen. Beide Altersgruppen können im strömungslosen inneren Hafenbereich den Umgang mit dem Boot lernen.

Ausbildung

Wie für die Jugendlichen, so steht auch für die Erwachsenen Clubmitglieder ein Ausbildungsboot (ein Kielzugvogel) bereit, das bei Führerscheinkursen eingesetzt wird und sonst den Clubmitgliedern gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung steht. Ansonsten sind viele Clubmitglieder bereit, Neulinge an die Besonderheiten des Rheinsegelns heranzuführen.

Gründung und Entwicklung

Der YCM wurde 1950 als Segler-Vereinigung Siebengebirge (SVS) gegründet und war ursprünglich in Bad Godesberg beheimatet, wo die damals noch wenigen Segelboote ihren Liegeplatz in einem Buhnenfeld in Höhe des traditionsreichen Hotels Dreesen hatten. Wegen der Unzulänglichkeiten und Beschwernisse, die mit Liegeplätzen im offenen Rhein verbunden waren, wurde 1957 der Bootsbetrieb in den Oberwinterer Hafen verlegt. Dadurch wurde eine schwimmende Club- und Steganlage nötig. Nach Behelfslösungen und mit finanziellen und arbeitsteiligen Eigenleistungen der Mitglieder konnten 1966 die heutige Steganlage und 1972 das jetzige Clubhaus eingeweiht werden.

Clubhaus and Steganlage wurden in den Folgejahren erweitert. Heute (März 2004) verfügt der YCM über ein Clubhaus sowie über 48 Wasserliegeplätze an den Stegen. Zielsetzung des YCM war von Anfang an auf den Segelsport ausgerichtet. Hilfreich ist, dass sich der strömungsarme Rheinabschnitt oberhalb des Hafenmundes bei Bergwind gut zum Segeln eignet. Die Wasserfläche im Hafens ist jederzeit ein Revier, auf dem jederzeit gesegelt werden kann und auf dem regelmäßig Wettfahrten vor allem von der YCM-Jugendabteilung mit ihren Optis und Piraten ausgetragen werden, an denen auch Jugendsegler aus benachbarten Rhein- and Moselanlieger-Clubs teilnehmen.

Aufgrund der ruhigen Hafen-Atmosphäre, die gute Voraussetzungen für die Ausbildung des Seglernachwuchses bietet, bekam die Jugendarbeit im Laufe der Jahre einen immer höheren Stellenwert.

Der YCM ist Heimat der Kielzugvogel-Flotte. Deshalb wird besonders in dieser Bootsklasse eine ausgeprägte regionale und überregionale Regattatätigkeit angetroffen. Mitglieder des YCM konnten Deutsche Meisterschaften erringen und sind sowohl im Vorstand des Seglerverbandes NRW als auch im Seglerrat des DSV vertreten. Der Obmann der KZV-Klassenvereinigung rekrutiert sich aus den Reihen des YCM, und auch auf dem Gebiet der Ausbildung und der Prüfungen im wassersportlichen Führerscheinwesen sowie bei der Vermessung sind seine Mitglieder aktiv.

Die Mitgliederstruktur des YCM ist mittelständisch, der Gebrauch der rheinischen Mundart nicht ungewöhnlich. Die Tatsache, dass vieles in Eigenregie geschaffen wurde und unterhalten wird, führt zu engen sozialen Kontakten seiner Mitglieder. Dies zeigt sich bei der Ausübung des Segelsports und den zahlreichen Veranstaltungen, mit denen außerhalb des Sportbetriebs - insbesondere auch in der kalten Jahreszeit - das Vereinsleben bereichert wird.

Bei der Jahresversammlung im März 2013 ehrte der Vorsitzende Bendix Landmann die Klubjubilare mit Urkunden: Seit 40 Jahren waren Frieder Berres, Ulrike Weiler-Fuchs und Jürgen Weiler Mitglied, seit 50 Jahren Wolfgang von Fritschen und seit 60 Jahren Josef Eismann. Weiter dankte Landmann den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Egbert Kunze und Dirk Mester für ihr langjähriges Engagement. Jugendliche und erwachsene Mitglieder des Vereins nahmen teils sehr erfolgreich an zahlreichen Segelregatten teil, hieß es bei den Jahresberichten. Der YCM beteiligste sich beispielsweise mit acht Mannschaften in mehreren Bootsklassen an der Rheinwoche. Jan Beyer und Stephan Loosen gewannen den ersten Platz in der Kielzugvogelklasse, Ignatios Souvatzis und Dieter Mayer den ersten Platz in der BM-16m²-Klasse. Das herausragende Wanderfahrtergebnis ersegelte Norbert Sebastian mit rund 1000 Seemeilen (das entspricht 1852 Kilometern) im niederländischen Deltagebiet meist einhand auf seinem H-Boot. Stephan Marschall löste Egbert Kunze als Sportwart Segeln ab. Unterstützt wird er von Dieter Mayer. Ignatios Souvatzis, bis dahin Pressewart, wurde zum Zweiten Vorsitzenden gewählt. Neue Pressewartin wurde Patricia Rautenberg. Zu Beisitzern wurden Sven Schüller und Markus Kaulmann gewählt. Für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wurden der Vorsitzende Bendix Landmann, Schriftführerin Helga Richter, Motorbootsportwart Gerd Rieck sowie die Jugendwarte Simon Zimmermann und Mirko Gemein sowie Jugendobmann Martin Rörig.[1]

Bei der Jahresversammlung im März 2015 schied Bendix Landmann als Vorsitzender aus, ehrte zuvor jedoch noch langjährige Mitglieder: Peter Scheurmann-Kettner erhielt für 50-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde, Siegfried Breuer für 40 Jahre die Goldene Ehrennadel und Margret Frauenpreiß, Dagmar Hoffmann, Johanna Weiler und Michael Rörig für 25 Jahre die Silberne Ehrennadel. Dann wurden scheidenden Vorstandsmitglieder verabschiedet. Helga Richter war 26 Jahre lang Schriftwartin, Gerd Rieck zwölf Jahre lang Sportwart Motorboote und Bendix Landmann sechs Jahre lang Vorsitzender. Neuer Vorsitzender wurde Ignatios Souvatzis aus Bad Godesberg. Zum Zweiten Vorsitzenden wurde Harald Werth gewählt. Schriftwart wurde Dirk Hundertmark, neuer Sportwart Motorboote Michael Rautenberg, neue Beisitzer wurden Rainer Pubanz und Heimo Lieson. Wiedergewählt wurden Kassenwart Jürgen Schuchardt, Vertreterin Ulla Reinheimer, die Sportwarte Segeln Stephan Marschall und Dieter Mayer, Pressewartin Patricia Rautenberg und Hafenwart Heinz Weinberg.[2]

Mediografie

Weblink

http://www.ycm-bonn.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 26. März 2013
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 4. April 2015