FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Dümpelfeld

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dümpelfeld mit den Ortsbezirken Dümpelfeld (Ortsbezirk) (mit Wohnplatz Hahnensteinermühle), Lückenbach und Niederadenau ist eine Gemeinde der Verbandsgemeinde Adenau im Kreis Ahrweiler.


Dümpelfeld 5.jpg
Der ehemalige Bahnhof Dümpelfeld
Die Ahr-Brücke unterhalb der Einmündung des Adenauer Bachs.

Lage

Einwohner

2012: ca. 600

Bürgervertreter

Vereine

politische Gruppierungen

CDU-Ortsverband Dümpelfeld/Insul/Schuld

Glaubensgemeinschaften

Katholische Pfarrgemeinde "St. Cyriacus" Dümpelfeld

öffentliche Einrichtungen

Straßen

Ahrstraße (Dümpelfeld), Am Hang (Dümpelfeld), Am Hohn (Dümpelfeld), Am Hundbüsch (Dümpelfeld), Am Pützchen (Dümpelfeld), Bahnhofstraße (Dümpelfeld), Gartenstraße (Dümpelfeld), Hauptstraße (Dümpelfeld), Im Kirchenpösch (Dümpelfeld), Kirchstraße (Dümpelfeld), Lindenweg (Dümpelfeld), Mittelstraße (Dümpelfeld), Ober dem Pützchen (Dümpelfeld), Oberer Michelsberg (Dümpelfeld), Ommelbachstraße (Dümpelfeld), Pastor-Berg-Straße (Dümpelfeld), Pinzelstraße (Dümpelfeld), Poststraße (Dümpelfeld), Sonnenbergstraße (Dümpelfeld), Tannenweg (Dümpelfeld), Unter dem Streifen (Dümpelfeld), Unterer Michelsberg (Dümpelfeld), Waldweg (Dümpelfeld)

Sonstiges

Gewerbe

Gasthaus Strohe (Dümpelfeld)

Geschichte

Dümpelfeld wird erstmals im Jahr 1153 in dem Namen "Carolus de Dumplenvelt" erwähnt; der Name wird in einer Urkunde des Abtes Maximus von Trier als Zeuge genannt. Ferner wird er im Jahr 1251 als "villa Dumpingvelt" erwähnt. Dümpelfeld gehörte zur Grafschaft bzw. dem späteren kurkölnischem Amt Nürburg. Die Bewohner des Dorfes mussten für die Nürburg Hand- und Spanndienste leisten. In Dümpelfeld wurde die "Kirmeß" jählich verpachtet. Die Pacht dieser Kichengrundstücke musste an die Nürburg entrichtet werden. Als Grundherr wird im Jahr 1683 der Komtur der Jophanniterkommende Adenau genannt.[1]

Als im Jahr 1888 die Bahnlinie bis Adenau und im Jahr 1910 die Bahnstrecke von Dümpelfeld bis Jünkerath fertiggestellt wurden, war Dümpelfeld zu einem kleinen Bahnknotenpunkt geworden.

Der Name "Dümpelfeld" bedeutet "Siedlung, Feld am Wasser, an Tümpeln". Pfarrlich gehörte Dümpelfeld zunächst zu Hönningen. Ab 1645 war Dümpelfeld eine eigene Pfarrei.

weitere Bilder

Mediografie

Dümpelfeld. Ein Dorf im Wandel der Zeiten, Dümpelfeld 2003

Weblink

Fußnoten

  1. Quelle: duempelfeld-ahr.de, gesehen am 3. Februar 20132013