FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Tankstelle Hemmessen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 1952 von Ernst Angsten gegründete Tankstelle in Hemmessen wurde zum Jahresende 2015 von dessen Sohn Winfried Angsten als Esso-Tankstelle geschlossen und anschließend samt Waschstraße an die Q 1 Energie AG Osnabrück, einen mittelständischen Mineralölhändler, verpachtet. Er ließ anschließend auf dem Areal umbauen. Bis Ende Februar 2016 will der Pächter dort eine Tankstelle des Bundes Freier Tankstellen (BFT) eröffnen.


Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Ernst Angsten baute seine „Ahrtal-Station“ einst auf einem Acker – im typischen Design der 1950er Jahre. „Das war die Zeit als Sprit noch Pfennigskram war, der Tankwart noch die Scheiben putzte und bei den Automobilisten nach dem Öl schaute“, berichtete der General-Anzeiger (GA) anlässlich des Endes der Ära Angsten. Als nach der Ölkrise das Selbsttanken aufkam, baute Ernst Angsten 1974 um. Und nummerierte Zapfsäulen lösten den Tankwart ab.[1]

In den 1970ern kam dann auch die erste Waschstraße im Kreis Ahrweiler hinzu. „Der Umbau mit neuem Fahrbahndach samt überdimensionalem Gummi-Tiger und Reifenhalle erfolgte 1982“, sagte Winfried Angsten (* etwa 1960) dem GA. Nach einem Wirtschaftsingenieur-Studium übernahm er 1986 die Geschäftsführung der Tankstelle, bevor er im Jahr darauf das Geschäft komplett von seinem Vater übernahm. In den folgenden drei Jahrzehnten baute Angsten die Tankstelle zum Autoservice-Zentrum aus.

Weblink

http://www.angsten.de

Fußnoten

  1. Quelle: Esso-Tankstelle in Bad Neuenahr schließt – Der Tiger sagt adieu, general-anzeiger-bonn.de vom 14. Januar 2016