Blaskapelle Kesseling e.V.

Aus AW-Wiki

Die Blaskapelle Kesseling e.V. wurde im Jahr 1955 gegründet. B-Tuba-Spieler Alfons Simons war bereits Mitglied in der Vorgänger-Blaskapelle und gehört zu den Gründern der Blaskapelle. Mehr als 20 Jahre war er Vorstandsmitglied; dafür wurde er im Sommer 2005 mit der Verdienstmedaille des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz geehrt. Das Repertoire der Kapelle, die zu weltlichen wie zu kirchlichen Anlässen musiziert, besteht zum großen Teil aus Big-Band- und an Musical-Melodien.


Mitgliederzahl

Juli 2009: 24

März 2010: 24

Juni 2015: 24

Ansprechpartner

Vorsitzende: Vera Schachler, Vorgänger: Wolfgang Stodden

Dirigent: Jürgen Berzen, Vorgänger: Thorsten Schachler

Chronik

Am Fronleichnamstag 2015 feierte die Blaskapelle ihr 60-jähriges Bestehen. Nach Fronleichnamsmesse und Prozession gaben die Musiker Kostproben ihres musikalischen Könnens. Heike Plattner, die stellvertretende Vorsitzende des Kreismusikverbandes, zeichnete die Vorsitzende der Blaskapelle, Vera Schachler, Nachfolgerin des langjährigen Vorsitzenden Wolfgang Stodden, mit einem Ehrenzeichen in Bronze aus. Über Ehrenzeichen in Silber durften sich Rita Simons und Jürgen Bläser für jeweils 30-jährige Mitgliedschaft freuen. Ein Ehrenzeichen in Gold konnte Ferdi Simons entgegennehmen; er gehörte der Kapelle 40 Jahre lang an. Mit Alfons Simons spielte bei der Jubiläumsfeier sogar noch ein Gründungsmitglied mit. Drei junge Musiker - Lukas Meurer, Fabian Farr und Felix Gabriel - spielten erstmals mit.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 9. Juni 2015