FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Brunnen mit Glockenspiel vor dem Rathaus Niederzissen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niederzissen - Heinz Grates (19).jpg
Niederzissen - Heinz Grates (17).jpg
Niederzissen - Heinz Grates (18).jpg

Der Entwurf für den Brunnen mit Glockenspiel vor dem Rathaus der Verbandsgemeinde Brohltal in Niederzissen stammt von Beate Heinen. Die Kunstwerkstätten Maria Laach haben den Brunnen angefertig. 1992 wurde er aufgestellt. Als Materialien für den 280 Zentimeter hohen Brunnen verwendete die Künstlerin Basaltlava und Edelstahl. Die Klangstäbe lassen, wenn der Brunnen in Betrieb ist, die Melodie des von dem Lehrer Johann Jacobs gedichteten Brohltalliedes erklingen. Nur wenige Meter entfernt wurde eine Gedenkstätte zur Erinnerung an Jacobs geschaffen.


Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

In der von der Kreisverwaltung Ahrweiler im Jahr 1993 herausgegebenen Broschüre Skulpturen im Kreis Ahrweiler heißt es zu dem Brunnen:

Die Brunnenplastik aus Edelstahl steht in einem Becken aus Basaltlava und wurde von den Kunstwerkstätten Maria Laach nach einem Entwurf von Beate Heinen gefertigt. Die an den Speichenenden des Rades hängenden Klangstäbe sind in der Melodie des Brohltalliedes gestimmt, so daß zum Rauschen des Wassers immer eine leise Musik zu hören ist. Der Künstlerin gelingt so die Vereinigung der Elemente Wasser, Bewegung und Musik in einer Skulptur. Gleichzeitig erinnert das Rauschen des Wassers an den Brohlbach, der der Verbandsgemeinde den Namen gab.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Kreisverwaltung Ahrweiler (Hrsg.): Skulpturen im Kreis Ahrweiler – Katalog des Skulpturenfrühlings 1993 – 6. Kulturtage des Kreises Ahrweiler 23. April bis 31. Mai 1993, 55 Seiten, Warlich Druck und Verlagsgesellschaft mbH 1993, S. 34