FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Dorfplatz Nierendorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gegen die Pläne von Ortsvorsteher Josef Braun (CDU), den Dorfplatz an der Kurzestraße/Franz-Ellerbrock-Straße in Nierendorf neu zu gestalten und zusätzlich eine öffentliche Toilette zu bauen, formierte sich in einer Sitzung des Ortsbeirats im Mai 2018 massiver Widerstand. Nach dem Patt in der Abstimmung war der durch Braun in die Diskussion eingebrachte Plan einer Dorfplatz-Neugestaltung für den Nierendorfer Ortsbeirat ad acta gelegt. Günter Bach und Udo Klein (beide SPD) sowie und Anna Lenhard-Poser (Grüne) bezogen Stellung gegen die ihrer Meinung nach unnötige Umgestaltung des Platzes an der Bäckerei. Frank Werner und Franz-Josef Gieraths (beide CDU) sowie Ortsvorsteher Braun votierten für die Neugestaltung. Michelle Schüring (CDU) enthielt sich der Stimme. „Dieser Dorfplatz ist ordentlich gestaltet. Daher sehen wir keine Notwendigkeit, Geld für ein solches Projekt auszugeben“, hieß es aus der SPD-Fraktion. „Wenn wir die schon die Möglichkeit haben, den Platz nach unseren Vorstellungen umzugestalten und neu einzurichten, dann sollten wir das auch in Angriff nehmen“, meinte hingegen Franz-Josef Gieraths.[1]


Lage

Die Karte wird geladen …

Fußnoten

  1. Quelle: Massiver Widerstand gegen Umbau des Dorfplatzes – Nierendorfer Ortsvorsteher kann sich mit seinen Plänen nicht durchsetzen, in: Rhein-Zeitung vom 7. Mai 2018