FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Feuerwehrgerätehaus Oberzissen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Oberzissen wurde im Oktober 2016 eingeweiht.


Chronik

Jahrelang wurde in Oberzissen über den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses diskutiert. 2014 wurde entschieden, nicht, wie bis dahin geplant, an der Bachstraße zu bauen, sondern Am Sauerbrunnen. Ein altes Gebäude auf der vorgesehenen Fläche wurde 2014 abgerissen. An das Feuerwehrgerätehaus sollte ein Trakt für Fahrzeuge, Maschinen und Werkzeuge der Gemeinde angebaut werden. Mit einem einstimmigen Votum für den Haushaltsplan 2015 brachte der Gemeinderat Oberzissen das Projekt im Januar 2015 auf den Weg. Dabei übernahm der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Oberzissen e.V. die Funktion des Bauherren, Orts- und Verbandsgemeinde trugen die finanziellen Lasten. Nach ungezählten Planungsgesprächen wurde im Oktober 2015 der symbolische erste Spatenstich vorgenommen. Im März 2016 ging der Neubau seiner Fertigstellung entgegen. Im Innenbereich fehlten noch die Türen, außen musste der Putz noch aufgetragen werden. Die Küche war bestellt.[1]

Nach Jahrzehnten in einem äußerst bescheidenen Gerätehaus wurde am Sonntag, 9. Oktober 2016, der Umzug in das von Pfarrer Hans-Peter Müssenich eingesegnete neue Feuerwehrgebäude an der Bachstraße gefeiert. Die Pläne für den 300.000 Euro teuren Neubau wurden über den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Oberzissen e.V. mit finanzieller Unterstützung durch die Ortsgemeinde weitgehend in Eigenleistung realisiert. „Diese ungewöhnliche Vorgehensweise war nötig, weil der Neubau eines Gerätehauses für Oberzissen (noch) nicht auf der Agenda der Verbandsgemeinde Brohltal stand, zu deren Aufgabenfeld ein solches Projekt eigentlich zählt“, berichtete die Rhein-Zeitung am 12. Oktober 2016. Bastian Maas, Vorsitzender des Fördervereins, dankte bei der Einweihung u.a. Hans-Werner Weis, einem Wehrkameraden aus Oberdürenbach, der die Baupläne unentgeltlich erstellt hatte. Gefördert wurde das Projekt auch von den beiden örtlichen Banken sowie einigen Firmen. Die Verbandsgemeinde Brohltal einen 20.000-Euro-Zuschuss, der Kreis Ahrweiler steuerte 5000 Euro aus seinem Förderprogramm ländlicher Raum für die Gestaltung der Außenanlagen bei. Der Bauunternehmer Günter Henk hatte mit seiner Firma den Rohbau erstellt. Für ein Stück Kunst am Bau sorgte der Gerätehaus-Nachbar Alois Bockshecker mit einer schmiedeeisernen Figur von St. Florian.[2]

Siehe auch

Freiwillige Feuerwehr Oberzissen

Fußnoten

  1. Quellen: Rhein-Zeitung vom 24. Januar 2015 und 18. März 2016
  2. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Feuerwehrhaus komplett in Eigenregie erstellt – Große Freude und viel Lob für Arbeit und Engagement des Fördervereins in Oberzissen, in: Rhein-Zeitung vom 12. Oktober 2016