FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Franz-Josef Ludwig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pallottiner-Pater Franz-Josef Ludwig (* 2. Januar 1934 in Mainz-Kostheim, † 24. März 2018) war Ehrenmitglied der Are-Künstlergilde e. V. Bad Neuenahr-Ahrweiler. Pater Franz-Josef Ludwig wirkte als Pädagoge, Künstler und Schriftsteller. Fast 60 Jahre war er Pallottiner und 57 Jahre Priester. Seine Bronzeplastiken schmücken öffentliche Plätze, Wanderwege und Kirchen in aller Welt. Für den deutschen Soldatenfriedhof im Fort de Douaumont (Verdun) schuf der Pater eine Bronzeskulptur mit dem Namen Der Abschied, die er dort im Rahmen einer Andacht im Mai 2013 persönlich einsegnete.[1]


Vita

Bereits mit 14 Jahren entschloss sich der gebürtige Mainzer, Priester zu werden. Nach dem Abitur in Limburg, Noviziat bei den Pallottinern in Olpe, Examen an der Hochschule der Pallottiner und Pastoralia in Friedberg bei Augsburg, wurde er 1962 nach Rheinbach versetzt, um am dortigen Internat Aufgaben als Erzieher wahrzunehmen. Aus der anfänglichen Bitte, am Vinzenz-Pallotti-Kolleg auch zwei Stunden Kunstunterricht in der Woche zu geben, wurden mehr als vier Jahrzehnte Kunstunterricht – ohne dass Pater Ludwig zuvor eine entsprechende Akademie besucht hätte.[2]

Würdigung

Im Nachruf der Are-Künstlergilde e. V. Bad Neuenahr-Ahrweiler auf ihr verstorbenes Ehrenmitglied hieß es:

In seinem Leben hat er stets die Aufgabe gesehen, der „Menschlichkeit eine Chance zu geben.“ Dies spiegelt sich in seiner Kunst wider, in der er mit seinen Skulpturen heitere und liebenswerte Exponate schuf, die positive Seiten des Lebens zeigen.[3]

Veröffentlichungen

Franz-Josef Ludwig: 50 Jahre im Pallotti - 1962-2012

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Gerda Saxler-Schmidt: „Der Abschied“ in Verdun – Pater Ludwig segnete am deutschen Soldatenfriedhof seine Skulptur, general-anzeiger-bonn.de vom 20. Mai 2013
  2. Quelle: Gerda Saxler-Schmidt: Ein Leben zwischen Kunst und Religion – Pallottiner-Pater Franz-Josef Ludwig ist tot (Nachruf), general-anzeiger-bonn.de vom 25. März 2018
  3. Quelle: Nachruf in Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler Nr. 15/2018, Seite 55