FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gerhard Schlich

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerhard Schlich (* 1960 in Niedermendig), gelernter Bankkaufmann, dirigiert u.a. den Männergesangverein „Eintracht“ 1909 Niederoberweiler und den Kirchenchor „Cäcilia“ Kruft. Bis zum Frühjahr 2018 leitete er außerdem den Männergesangverein „Liederkranz“ Löhndorf.[1]


Vita

Gerhard Schlich wurde in Niedermendig geboren. Bei seinem Vater Georg Schlich erhielt er Klavierunterricht und von Januar 1973 bis Juni 1976 erhielt er Konzertflötenunterricht an der Kreismusikschule Mayen. In den Jahren 1986/87 absolvierte er in Neuwied seine erste Chorleiterausbildung durch den Sängerbund Rheinland-Pfalz. Von 1987 bis 1995 nahm er in Andernach Orgel- und Klavierstunden bei Regionalkantor Jakob Noll. Von 1987 bis 1989 sang er in dem von Jakob Noll dirigierten Albert-Magnus-Chor in Andernach. Und von 1987 bis 1993 nahm er Gesangsunterricht bei Barbara Nöst in Koblenz. Im Jahr 1996 beendete er sein Kirchenmusik-Studium an der Bischöflichen Kirchenmusikschule in Trier mit dem C-Examen. Seit 1989 betreibt Schlich in Mendig die aus einem Musikverlag und einem Tonstudio bestehende Firma G.P.S. records.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Mit neuem Dirigenten im Glück – Der MGV Löhndorf zieht bei Jahreshauptversammlung zufriedenes Resümee, in: Rhein-Zeitung vom 1. März 2019
  2. Quelle: gps-records.de: Gerhard Schlich (* 1960), gesehen am 1. März 2019