FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gymnastikhalle des Kripper Sportvereins

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kripper Sportplatz mit Sanitär- und Umkleidegebäude und angebauter Gymnastikhalle
Kripp - Heinz Grates (120).jpg
Kripp - Heinz Grates (121).jpg

Die auf dem Sportplatz-Gelände stehende Gymnastikhalle des Kripper Sportvereins wurde am 21. September 2020 feierlich eingeweiht. Die meisten Hallensportangebote des Vereins können seitdem in den eigenen Räumen und vor allen Dingen zeitlich unabhängig von Belegungsplänen in der von der Grundschule und vielen anderen Vereinen genutzten Mehrzweckhalle angeboten werden. Der offizielle Festakt wurde wegen der Corona-Pandemie klein gehalten. Unter den Gästen konnte der SV-Vorsitzende Klaus Krämer Vertreter des Kreises, der Stadt, des Landessportbundes, des Ortsbeirates und der Ortsvereine begrüßen. Bei dem Neubau handelt es sich um einen Anbau an die bestehenden Sanitär- und Umkleidegebäude des Sportplatzes, das dadurch um rund 550 Quadratmeter vergrößert worden ist. 180 Quadratmeter bilden das eigentliche Herzstück des Anbaus, die Gymnastikhalle. Dazu kommen Geräteräume, ein dritter Umkleideraum, Toiletten und Duschen sowie ein kleines Büro. Außerdem sind die bestehenden Umkleideräume ein wenig vergrößert worden. Gut 420.000 Euro kostete der Anbau. Hinzu kamen Eigenleistungen, die etwa 120 Vereinsmitglieder auf der Baustelle leisteten – meist an den Samstagen in den 13 Monaten Bauzeit. Eta 2800 Arbeitsstunden kamen dabei zusammen, deren Wert mit 45.000 Euro beziffert wurde. „Profitieren werden natürlich in erster Linie die Abteilungen Fitness, Turnen und Karneval von den neuen Möglichkeiten in der Halle“, so der stellvertretende Vereinsvorsitzende Marc Göttlicher. Insbesondere für Seniorengymnastik und Eltern-Kind-Turnen seien die Voraussetzungen nun deutlich günstiger als zuvor, weil der Verein nun unabhängig von Belegungsplänen in den städtischen Hallen agieren könne. Für den Stadtteil Kripp und seine Ortsvereine bedeute die neue Halle ebenfalls eine deutliche Verbesserung. Auch wenn die Vereine die neuen Räume nicht selbst nutzen, so stünden ihnen dank der zusätzlichen Sportstätte mehr Zeiten in der Mehrzweckhalle und der Grundschul-Aula zur Verfügung, die zuvor von SV-Gruppen belegt waren.[1]


Standort

Die Karte wird geladen …

Fußnoten