FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Heinz-Werner Czeczatka-Simon

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Wahlplakate der Kontrahenten Heinz-Werner Czeczatka-Simon (oben) und Wolfgang Kroeger (unten) vor der Bürgermeisterwahl im 7. Juni 2009 an der Kölner Straße in Sinzig.

Heinz-Werner Czeczatka-Simon kandidierte - von SPD und Grünen unterstützt - bei der Bürgermeister-Urwahl am 7. Juni 2009 in Sinzig. Er erhielt 2495 Stimmen (36,1 Prozent der abgegebenen gültigen Simmen), Amtshinhaber Kroeger 4417 erhielt Stimmen (63,9 Prozent der abgegebenen Stimmen). Im Mai 2014 wurde Czeczatka-Simon zum Bezirksbürgermeister des Stadtbezirk 2 von Mülheim/Ruhr gewählt.[1]


Vita

Heinz-Werner Czeczatka-Simon wurde 1957 geboren. Seine beiden Kinder wurden ca. 1991 bzw. ca. 1996 geboren. Zur Zeit seiner Bürgermeister-Kandidatur in Sinzig lebte er mit Familie, Hündin Bianca und mehreren Papageien in Mülheim/Ruhr. Czeczatka-Simon war zunächst acht Jahre bei der Bundeswehr tätig, bevor er in den öffentlichen Dienst wechselte und in Schulverwaltung, Personalorganisation, Immobilienverwaltung und Rechtsvertretung arbeitete. Seiner Tätigkeit ging ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung - Abschluss: Diplom-Verwaltungswirt - voraus. Zur Zeit seiner Kandidatur arbeitete er in der Schulverwaltung der Stadt Essen.[2]

Weblink

http://www.simonfürsinzig.de (nicht mehr im Netz)

Fußnoten

  1. Quelle: Jan Lindner: Als die Sinziger Kroeger im Amt bestätigten – Rückblick auf die Wahl 2009 – Am Sonntag wird ein neuer Bürgermeister gewählt, in: Rhein-Zeitung vom 21. September 2017
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 30. Mai 2009