FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Helmut Rörig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Helmut Rörig, Mitglied der Karnevalsgesellschaft "Klieburger Narren" Wassenach, wurde im Juni 2016 während eines Festakts im Festsaal der Rheinischen Philharmonie in Koblenz mit dem Zinnhannes-Kulturpreis in der Kategorie „Hintergrund“ ausgezeichnet. Der Preis ist eine Stiftung der Firma Zinnhannes aus Krummenau sowie des RKK (Rheinische Karnevals-Korporationen), der alljährlich in den vier Kategorien „Nachwuchs“, „Rampenlicht“, „Hintergrund“ und „Lebenswerk“ verliehen wird. RKK-Präsident Hans Meyer unterstrich in seiner Begrüßung die Bedeutung des Preises, der sich mit Fug und Recht „Oskar“ des Karnevals nennen dürfe. Die Preisverleihung würdige die bedeutenden Leistungen der Karnevalisten, die sich ehrenamtlich in ihren Heimatvereinen mit hohem Engagement einsetzen. Peter Schmorleitz, Ex-Präsident des RKK, hielt die Laudatio für Helmut Rörig. Seit 1972 habe Rörig aktiv den Karneval in Wassenach mitgestaltet. Als Mitglied der Stadtsoldaten, Büttenredner und des Elferrates habe er karnevalistische Bühnenerfahrung gesammelt, sein großes Engagement sei jedoch nicht auf die Bühne zu begrenzen, sondern er widme sich über viele Jahre hinweg der „Hintergrundarbeit“. Seit 1994 habe Rörig als Zugleiter der Klieburger Prunkzüge Verantwortung für Teilnehmer wie Zuschauer übernommen und die Umzüge sicher durch den Ort geleitet. Bei den Prunksitzungen sei Helmut Rörig Bindeglied zwischen Sitzungspräsident und den Auftretenden, er sei Ansprechpartner für die einzelnen Gruppen und Redner und koordiniere deren Auftritt. Was wären die Kindersitzungen in Wassenach ohne die Musikgruppe „Irgendwann“, die mit Helmut Rörig am Akkordeon musikalisch das Programm begleiteten. Schließlich sei er seit 1997 Vorsitzender des Fanfarenzugs Wassenach 1997 e.V. und damit ein wesentlicher Bestandteil von Sitzungen und Prunkzug.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Blick aktuell - Bad Breisig/Brohltal Nr. 25/2016, Seite 50