FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Hjalmar Nekarda

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Hjalmar Nekarda hat zum 1. April 2009 als Chefarzt die Leitung der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses "Maria Stern" Remagen übernommen. Sein Vorgänger, Dr. Bernd Reutter, der die Abteilung in den Monaten zuvor auf den Chefwechsel vorbereitete, ging in den Ruhestand.


Nekarda Hjalmar.jpg

Vita

Hjalmar Nekarda ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Nach seinem Studium an der freien Universität Berlin erhielt er im Jahr 1982 seine Approbation als Arzt. Seine Medizinalassistentenzeit absolvierte er an den Universitäten Berlin und München. An der TU München erlangte Nekarda die Anerkennung als Facharzt für Chirurgie sowie die Schwerpunktbezeichnungen für Unfallchirurgie und Viszeralchirurgie. Im Jahre 2001 wurde er zum Leitenden Oberarzt an der Münchner Universitätsklinik ernannt. Zwischenzeitlich erlangte er weitere Zusatzbezeichnungen auf den Gebieten der Proktologie und Notfallmedizin. Im Jahr 2004 wechselte er als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie an das Evangelische Krankenhaus Oberhausen. Im Jahre 2007 wurde er zum außerplanmäßigen Professor an der Medizinischen Fakultät der TU München ernannt, wo er in dieser Funktion einen Lehrauftrag besitzt.

Seinen Qualifikation entsprechend, werde Nekarda weitere klinische Schwerpunkte am Remagener Krankenhaus etablieren, hieß es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses - insbesondere die laparoskopisch-endoskopische Bauchchirurgie, die Schilddrüsenchirurgie sowie Operationen von Tumoren von Magen-Darm-Trakt und Enddarm. Außerdem werde er seine Erfahrungen in das 2007 in Remagen eröffnete Darmzentrum einbringen.