FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Jörg Heller

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Privatdozent Dr. Jörg Heller ist seit 1. Januar 2008 Chefarzt der Hauptfachabteilung Innere Medizin im Krankenhaus "Maria Hilf" Bad Neuenahr. Heller, Spezialist für den Bereich Gastroenterologie, also für die Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstrakts, führt die Abteilung im Kollegialsystem mit Dr. Rainer Kunert. Daneben bietet Heller eine gastroenterologische Sprechstunde im Krankenhaus "St. Josef" Adenau an.


Vita

Heller wurde ca. 1966 in Homberg am Niederrhein geboren und ist in Krefeld aufgewachsen. Zu seinem Studium in Bonn gehörte auch ein zweijähriger Forschungsaufenthalt in Paris. Nach einer kurzen Zeit in der Kardiologie der Unikliniken Erlangen kehrte er nach Bonn zurück und spezialisierte sich als Schüler von Prof. Dr. Tilman Sauerbruch auf die Gastroenterologie.[1]

Heller entschied sich schon früh, Internist zu werden. Während seines Auslandsaufenthaltes am Hôpital Beaujon in Paris ließ er sich in der Behandlung von Lebererkrankungen ausbilden. Seine Habilitation schrieb er an der Uni Bonn und forschte als Privatdozent auf dem Gebiet der Erkrankungen der Leber und Gallenwege sowie der Regulation der Darmdurchblutung, ein Projekt, das von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) gefördert wurde. Zusätzlich hielt er Vorlesungen an der Universität Bonn.

Im Dezember 2011 wurde Heller zum Professor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ernannt. Nach seiner Ernennung wird Heller neben seiner Tätigkeit als Chefarzt weiter seine Lehrtätigkeit fortsetzen, drei Doktoranden betreuen und in der Forschung aktiv sein.

Heller ist verheiratet und hat drei Söhne.

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. und 21. Januar 2008 und vom 23. Dezember 2011