Jan Seehafer

Aus AW-Wiki

Der aus Bonn stammende und in Rheinbach wohnende Jan Seehafer (* etwa 1994) übernahm im Herbst 2021 die Leitung des Forstreviers Bad Breisig. Daneben ist er für die Waldruhestätte RheinRuhe zuständig. Dort ist er vor allem für die Verkehrssicherung zuständig. Daneben zeigt er Angehörigen von Verstorbenen die Bestattungsbäume, leitet Führungen und stimmt sich mit Bestattern und Angehörigen ab.


Kontakt[Bearbeiten]

Vita[1][Bearbeiten]

Der Vater von Jan Seehafer war Forstwirt, und sein Großvater nahm ihn früh mit zur Jagd.

Nachdem Jan Seehafer von 2013 bis 2017 in Dresden Forstwissenschaften studiert hatte, arbeitete er bei der Deutschen Bahn in Duisburg, wo er Aufgaben im Bereich Verkehrssicherung übernahm. Dann wechselte er zur Bundesforstverwaltung, bevor er im Herbst 2021 die Leitung des Forstreviers Bad Breisig übernahm. Am 1. Juli 2021 ging es für Seehafer in Bad Breisig los. Zunächst wurde er einige Wochen lang von seinem Vorgänger Bernd Hoffmann eingearbeitet. Wenn er Ende Oktober 2021 in den Ruhestand geht, übernimmt Seehafer die Verantwortung für das Forstrevier.

In seiner Freizeit beschäftigt sich Seehafer mit Oldtimern, macht Sport und widmet sich seinem Hund, einem Deutschlanghaar. Außerdem geht er zur Jagd, hört Musik und macht selbst Rockmusik.

Fußnoten