Junggesellenverein „Gemütlichkeit“ Esch e.V.

Aus AW-Wiki

Der Junggesellenverein „Gemütlichkeit“ Esch e.V. zählte im Sommer 2005 gerade mal ein Mitglied. Jahrelang war der Verein aktiv, doch dann gab es im Ort einfach zu wenig interessierte junge Männer. Der Verein wurde jedoch nicht aufgelöst; das Vereinsleben ruhte, bis sich neue Mitglieder fanden.


2012 veranstalteten die Escher Junggesellen im Vereinstreff zum zweiten Mal einen bayerischen Abend. Ina (von links), Nora und Erika wurden von den Junggesellen um ihren Vorsitzenden Jan Hoffmann mit Oktoberfest-Bier, frisch vom Fass gezapft, bestens versorgt.

Sonstiges

Im Oktober 2012 veranstalteten die Escher Junggesellen um ihren Vorsitzenden Jan Hoffmann erstmals einen bayrischen Abend im Dorfgemeinschaftshaus Esch, zu dem die Hagestolze eingeladen hatten. Im Jahr zuvor hatten die Junggesellen an gleicher Stelle ein Erntedankfest veranstaltet. Da Organisationsaufwand und Besucherzahlen nicht im rechten Verhältnis, wurde die Idee zu dem bayerischen Abend geboren. An den weiß-blau dekorierten Biertischgarnituren nahmen 200 Gäste Platz. Alpenländische Blasmusik aus der Konserve und eine Sektbar rundeten das Angebot ab.[1]

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 9. Oktober 2012