FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Karl Friesem

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Friesem (* 26. Mai 1888 in Burgbrohl, wohnhaft in Koblenz, wurde während der Nazizeit wegen seiner jüdischen Abstammung deportiert. Folgende Informationen über seinen Weg sind dokumentiert:[1]

  • ab Koblenz
  • 22. März 1942, Izbica, Ghetto

Fußnoten

  1. Quelle: www.bundesarchiv.de: Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945: Karl Friesem, gesehen am 2. Dezember 2012