FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Burgbrohl

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Burgbrohl (mit seinen Ortsbezirken Bad Tönisstein, Haus Karlheim, Nonnsmühle und Schierbergsmühle) ist ein Ortsteil der Gemeinde Burgbrohl in der Verbandsgemeinde Brohltal im Kreis Ahrweiler.


Die Gemeinde Burgbrohl in der Verbandsgemeinde Brohltal im Kreis Ahrweiler
Burgbrohl aus der Vogelperspektive
Schloss Burgbrohl 1.jpg
Sonderstempel anlässlich des 900-jährigen Bestehens von Burgbrohl im Jahr 2012.
Hinweis auf die französische Partnergemeinde Poix-du-Nord
Ausschnitt aus einer Ansicht von Burgbrohl mit Burg und alter Kirche vor der Errichtung des heutigen Schlosses nach einer Zeichnung von Renoir Roidkin aus dem Jahr 1725

Lage

Die Karte wird geladen …

Ortsvereine

Politische Gruppierungen

Glaubensgemeinschaften

Öffentliche Einrichtungen

Kindergärten

Schulen

Kirchen und Kapellen

Sonstiges

Veranstaltungen

Sonstiges

Gewerbe

Chronik

Burgbrohl wurde im Jahr 1112 in einer Urkunde des Pfalzgrafen Friedrich erstmalig urkundlich erwähnt.

Seit 2001 erhält Burgbrohl Mittel aus dem Städtebauförderungsprogramm des Bundes und der Länder. Die ersten Projekt, die in der Brohltalgemeinde mit Mitteln aus diesem Fördertopf finanzierung wurden, waren die Sanierung von Mühlengasse und Kirchstraße. In den Jahren 2003 bis 2005 wurden das Haus der Kultur und der benachbarte Parkplatz gebaut. Außerdem wurde die Stützmauer am Hohen Weg saniert. Im April 2015 läuft der zweite Bauabschnitt in der Brohltalaue Ost, bei dem zwischen Brohlbach und Brohltal-Klinik "St. Josef" Burgbrohl ein Park entsteht. Im ersten Abschnitt war auf der gegenüberliegenden Bachseite ein Platz für Kinder und Jugendliche einschließlich eines eingezäunten Bolzplatzes mit Kunstrasenbelag geschaffen worden. In die Sanierung der Kaiserhalle, die sich im April 2015 noch in der Planung befindet, sollen ebenfalls Mittel aus der Städtebauförderung fließen. Die zugesagten oder bereits ausgezahlten Fördermittel summieren sich im April 2015 auf 4,3 Millionen Euro. Mit diesem Betrag wurden Bau- und Sanierungsmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 6,1 Millionen Euro angestoßen - darunter einige private Modernisierungen, für die ebenfalls Fördermittel gezahlt wurden.[1]

Weitere Bilder

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Burgbrohl lädt zu Tag der Städtebauförderung ein - Seit 2001 zahlreiche Projekte verwirklicht – Am 9. Mai gibt es zwei Führungen durch den Ort, in: Rhein-Zeitung vom 17. April 2015