FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Karnevalsgesellschaft "Närrische Freunde" Mayschoß

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Karnevalsgesellschaft "Närrische Freunde" Mayschoß (NFM) wurde 1975 von einigen Mayschossern gegründet, die den Mayschosser Karneval nicht länger allein dem Möhnenverein "Maychosser Bömmes-che" überlassen wollten. Gründungsmitglieder und Initiatoren waren Kniepse Hepp, Schreinesch Klärche, Schreinesch Pitte, Schmitze Albert, Winteberchs Ellen, Winteberchs Marie, Jürgen Kraus (KG-Präsident der ersten Stunde), Annemie Schmitz, Klaus Dresen und Ernst Naekel. Man riskierte die Organisation einer großen Prunksitzung im Saale des Winzervereins. Gast des Abends war Toni Steingass aus Köln; darüber hinaus traten ausschließlich eigene Kräfte auf. Die Prunksitzung hat seither Bestand. Alljährlich begrüßt der KG-Präsident sein närrisches Publikum mit "dreimol Meeschech Alaaf".


Mitgliederzahl

<= Juni 2006: 135

Februar 2012: 110

Chronik

Bei der Prunksitzung der Närrischen Freunde im Februar 2012 im Altenahrer Winzerverein vollzog sich ein Generationswechsel: Jürgen Kraus übergab nach 37 Jahren das Amt des Sitzungspräsidenten an Alfons Schmitt. Außerdem beendete der Elferat seine Tätigkeit, dessen Aufgaben "die Jungmänner von den Village Boys" übernahmen. Kraus versicherte aber, dass er den Närrischen Freuden - "Das ist mein Kind" - weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wolle. Zu den festen Größen auf der Bühne und in der Bütt gehören zu dieser Zeit u.a. Hildegard Josten und Sigrid Simons, Pastor Lothar Anhalt, Ex-Bürgermeister Hubertus Kunz und der Jodler Leo Kraus.[1]

Mediografie

Horst Bach: Stimmung "op Meesche Art", rhein-zeitung.de vom 1. März 2011

Weblink

http://www.mayschoss.de/nfm/index.htm

Fußnoten

  1. Quelle: Närrische Freunde Mayschoß: Abschied von Jürgen Kraus, kamelle.de vom 9. Februar 2012