Kegelklub „Zechbrüder“ Burgbrohl-Weiler

Aus AW-Wiki

„Zechbrüder“ ist der Name eines Kegelclubs im Burgbrohler Ortsteil Weiler, dessen Gründer sich am 7. Dezember 1970 erstmals zum Kegeln trafen.


Chronik[1]

Jürgen Simon und Elmar Marino gehören zu den Gründungsmitgliedern. Im Jahr nach der Gründung kamen Albert Koll und Heinrich Sochanowski hinzu. Gerd Sochanowski wurde etwa 1984 Mitglied, Markus Marino etwa 1989, der spätere Ortsbürgermeister Walter Schneider 1998, Rolf Bous etwa 2009 sowie Ernst-Josef Kratz, stieß 2020 wieder zu den „Zechbrüdern“, denen er bereits in den 1970er-Jahren angehört hatte. Mehrfach gehörten dem Club auch Vater-Sohn-Gespanne an, etwa die Sochanowskis. Die Mitgliederliste der ersten 50 Clubjahre umfasst insgesamt 29 Namen. Drei Kameraden mussten die „Zechbrüder“ bis zum 50-jährigen Clubbestehen bereits zu Grabe tragen.

Kegeln war für die „Zechbrüder“ immer auch Wettkampfsport. Bei zahlreichen Dorfmeisterschaften traten sie an. Herausragend waren die 83 Holz, die Markus Marino 2005 bei den Ortsmeisterschaften mit zehn Würfen erzielte. Er warf damals bei zehn Versuchen sechsmal eine volle Neun, eine Acht und dreimal die Sieben. Die „Zechbrüder“ trafen sich zu insgesamt 1749 Kegelabenden, bei denen sie 22.748 mal die volle Neun abgeräumt wurde. Geselligkeit war aber ebenfalls stets fester Bestandteil des Klublebens. 34 mal flog der Club nach Mallorca, weitere Touren führten nach München, ins Sauerland, in den Harz und nach Norderney.

Nachdem Margarete Simon, Inhaberin der nach ihr benannten Traditionsgaststätte mitten in Weiler, im Jahr 2008 verstorben war, stellte der Club seine keglerischen Aktivitäte ein. Auf der dortigen Kegelbahn waren die Zechbrüder zuvor 38 Jahre lang gemeinsam ihrem Hobby nachgegangen. Seither treffen sich die Clubmitglieder regelmäßig in wechselnden Lokalitäten zum Stammtisch.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der „Zechbrüder“ hat der Club im Jahr 2021 eine 72-seitige Clubchronik zusammengestellt.

Fußnoten

  1. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Kegelbrüder sind ein Stück Zeitgeschichte - Kleiner Klub aus Burgbrohl-Weiler existiert seit 50 Jahren und hat eine umfangreiche Chronik über fünf Jahrzehnte vorgelegt, in: Rhein-Zeitung vom 5. März 2021