FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Krotzen-Grotte Wassenach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Gemeinde Wassenach wolle die Krotzen-Grotte an der ehemaligen Gaststätte Adams an der Hauptstraße wieder herrichten und zu einem Kommunikationsort umgestalten. Das berichtete die Rhein-Zeitung im Frühjahr 2015. Früher befand sich dort ein Biergarten, der jedoch einem Parkplatz weichen musste. Die Ortsgemeinde kauft dazu die etwa 90 Quadratmeter große Grundfläche. Die Mauern der Grotte, die aus für Wassenach typischen Krotzensteinen vulkanischen Ursprungs erbaut wurden, würden saniert. Der Boden in der Grotte und darum herum solle mit Kopfsteinpflaster gepflastert werden. Treppenzugang und Mauerabdeckung aus Basalt seien bereits hergestellt worden. Neben der Grotte wurde eine Sitzgruppe aus Basaltsteinen mit Tisch aufgestellt. Umfeld und Platz wurden mit heimischen Pflanzen und Sträuchern bepflanzt. In der Grotte selbst solle eine Mutter-Gottes-Statue aufgestellt werden. Anwohner und die „Rüstigen Rentner“ engagieren sich ehrenamtlich für das Projekt.[1]


Krotzen-Grotte.jpg

Standort

Die Karte wird geladen …

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 2. April 2015