FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Margarethe Keller

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Margarethe Keller (* ca. 1952) war von 1. August 1975 bis Juli 2012 Lehrerin an der Grundschule Weibern.


Vita

Margarethe Keller, in Kirn an der Nahe geboren, besuchte das Göttenbach-Gymnasium in Idar-Oberstein, wo sie 1971 Abitur machte. Dann studierte sie an der Goethe-Universität in Frankfurt, wo sie mit Erfolg die Abschlussprüfung bestand. Im Februar 1975 zog sie nach Kottenheim, und am 1. August 1975 trat sie die Lehrerstelle in Weibern an. 1978 machte sie das zweite Staatsexamen; im Jahr darauf wurde sie zur Beamtin auf Lebenszeit ernannt. 1983 verlegte sie ihren Wohnort nach Weibern. Die passionierte Schwimmerin und Kraul-Rheinlandmeisterin ist Mutter eines Sohnes.

Würdigungen

Über die Verabschiedung von Margarethe Keller als Lehrerin der Grundschule Weibern berichtete die Rhein-Zeitung berichtete am 11. Juli 2012:

„Den vielen Anforderungen an eine Lehrperson wurdest du stets gerecht und bist bis heute immer mit der Zeit gegangen“, lobte Andrea Schnitker ... „Du hast auch die Zeit der Grundschule Weibern in einer Chronik festgehalten und mit entsprechender Lehrbefähigung jahrelang den Schwimmunterricht für unsere Schule gehalten. Unter deiner Leitung ist unsere Schülerzeitung ins Leben gerufen worden. Zudem hast du mich als zuverlässiger Stellvertreter zehn Jahre lang tatkräftig unterstützt.“ Dass die 60-jährige Grundschulpädagogin ein gut bestelltes Feld hinterlässt, attestierten ihr auch Josef Weberskirch als Personalrat, Thomas Reuter als Schulelternsprecher und Rose-Marie Corbin-Osterholz als Klassenelternsprecherin.