FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Markus Dröge

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Markus Dröge (* 16. Oktober 1954 in Washington D.C.) wurde am 15. Mai 2009 von der Synode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz für zehn Jahre zum Bischof von Berlin gewählt. Im November 2009 trat er dieses Amt an. Zuvor war er Superintentent des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz.


Vita

Markus Dröge wurde als Sohn eines Diplomaten in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington geboren. In Bonn, Paris und Brüssel wuchs er auf. Dröge studierte evangelische Theologie in Bonn, München und Tübingen. Nach dem Studium absolvierte er sein Vikariat in Koblenz. Von 1986 bis 1994 war er Pfarrer der Kirchengemeinde Koblenz-Karthause, ab 1994 der Kirchengemeinde Koblenz-Mitte. Neben dem Pfarramt verfasst er von 1994 bis 1999 eine Dissertationsschrift. Im Jahr 2000 übernahm er einen Lehrauftrag für Systematische Theologie an der Universität Koblenz-Landau. 2004 wurde er von der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz für acht Jahre zum Superintendenten gewählt. Von 2002 bis 2004 absolvierte Dröge eine Ausbildung zum Systemischen Berater beim Institut für Familientherapie in Weinheim. Dröge ist verheiratet und hat drei Kinder.

Mediografie

Weblinks