FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Peter Dörrenbächer

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrer Peter Dörrenbächer mischt auch im Karneval mit.
Pfarrer Peter Dörrenbächer (r.) bei einem Schulfest des Peter-Joerres-Gymnasiums Bad Neuenahr-Ahrweiler am Geschirrmobil des Kreises Ahrweiler

Peter Dörrenbächer (* 12. Oktober 1957 in Grügelborn/Saarland) wurde im Dezember 2001 katholischer Pfarrer der Katholischen Pfarrgemeinde „St. Pius“ Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie der Katholischen Pfarrgemeinde „St. Marien und Willibrord“ Bad Neuenahr. Im Zuge der Neustrukturierung der Pfarreien im Bistum Trier verlässt Dörrenbächer das Ahrtal nach 18 Jahren zum Jahresende 2019. „Mit 61 Jahren möchte ich noch einmal etwas ganz Neues versuchen und habe auch den Mut und die Energie dazu“, sagte Dörrenbächer. Zum 1. Januar 2020 werde er vom Bischof zum Pfarrer in einer neu errichteten großen Pfarrei ernannt. Sein neuer Einsatzort werde Neuwied sein, wo er zum Leitungsteam in einer der Pfarreien der Zukunft gehören werde.[1]


Vita

Peter Dörrenbächer studierte nach seiner Schulzeit in Trier und Münster Theologie. Erste Erfahrungen in Seelsorge und Pfarrarbeit sammelte er als Diakon 1982/83 in Dierdorf/Westerwald. Im Juli 1984 erhielt er im Hohen Dom zu Trier von Diözesanbischof Dr. Hermann-Josef Spital die Priesterweihe. Ab dem 1. August 1984 war er als Kaplan in Bernkastel-Kues („St. Michael“), Longkamp („St. Andreas“) und Monzelfeld („St. Stephanus“) tätig. Am 1. August 1987 wurde er Regionaljugendseelsorger für die Region Rhein-Mosel-Ahr. Am 13. Dezember 1990 erfolgte die Verleihung des Titels „Regionaljugendpfarrer“. Von 1994 bis zum 31. Juli 2001 war er als Geistlicher Leiter des Bundesverbandes der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) tätig.[2]

Weitere Fotos

Weblink

facebook.com: Peter Dörrenbächer

Fußnoten

  1. Quelle: Jochen Tarrach: Pfarrer Dörrenbächer verlässt Bad Neuenahr – Durch Umstrukturierung des Bistums Trier müssen neue Stellen besetzt werden – Beliebter Seelsorger freut sich auf Veränderung, in: Rhein-Zeitung vom 19. September 2019
  2. Quellen: Birgit Wittpohl: Die junge katholische Kirchengemeinde St. Pius in Bad Neuenahr-Ahrweiler im Aufbruch (Wissenschaftliche Prüfungsarbeit gemäß § 12 der Landesverordnung über die Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen vom 16. Juni 1982), 20. November 2006, 156 Seiten, S. 104, u.a.