FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Petra Schier

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Petra Schier (* 1978) aus Heckenbach ist Krimi-Autorin.


Anschrift

Lerchenweg 6

53506 Heckenbach

Kontakt

Vita

Ihren ersten historischen Roman legte Petra Schier im Jahr 2005 vor.

Im Herbst 2015 erschien ihr 13. historischer Roman: Die Bastardtochter. In der Rhein-Zeitung hieß es zu dem Buch:

Sie entführt den Leser ins spätmittelalterliche Koblenz und ins Leben der jungen Enneleyn. Sie ist unehelich geboren. Zwar hat Graf Johann von Manten sie als Tochter anerkannt, die gesellschaftliche Akzeptanz bleibt ihr jedoch verwehrt. Als Ritter Guntram von Eggern um ihre Hand anhält, zögert sie deshalb nicht lange. Schon bald stellt sich heraus: Sie hat einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Nach außen liebevoller Gatte, verbirgt Guntram geschickt seine dunklen Seiten. Nur Enneleyn weiß um seine Brutalität und Machtgier – und um seinen großen Plan. Schier gelingt es, dem Leser die Atmosphäre der jeweiligen Zeit und des jeweiligen Ortes zu vermitteln. Dazu kommt eine Handlung, die grundsätzlich mit gut charakterisierten Protagonisten und menschlich nachvollziehbaren Verhaltensweisen – guten wie bösen – aufwartet.[1]

Veröffentlichungen

  • Petra Schier: Die Bastardtochter, 2015, ISBN 978-3-499268-01-4
  • Petra Schier: Vergeltung im Münzhaus (Roman), 2016
  • Petra Schier: Flammen und Seide (historischer Roman), Rowohlt-Taschenbuch + eBook, erschienen am am 18. Dezember 2018, 459 Seiten, ISBN 978-3499273-55-1, 9.99 Euro

Videos

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 15. Oktober 2015