FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Podcast „Rhein ins Ohr“

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Podcast-Bild Rhein ins Ohr.jpg
Die Macher des Rheinland-Podcasts Rhein ins Ohr: Thorsten Trütgen (l.) und Gerd Hirn

Zusammen mit Gerd Hirn aus Sankt Augustin hat Thorsten Trütgen aus Unkelbach im Juli 2020 den Podcast „Rhein ins Ohr“ mit dem Motto „Menschen, Ziele, Emotionen“ gestartet. Dort wollen sie „die Region mit ihren vielfältigen Menschen und interessanten Zielen“ vorstellen. In der Rubrik „Die literarische Ecke“ geben der pensionierte Philosophielehrer Rüdiger Kaun aus Siegburg und Gernot Recke („Der Recke“) aus Düsseldorf ihre Kurzgeschichten zum Besten. „Das Rheinland ist eine lebendige, kulturoffene und bunte Region mit eben solchen Menschen“, sagt Thorsten Trütgen. Gerd Hirn fügt hinzu: „Darüber hinaus gibt es viele interessante Ziele, über die wir berichten wollen.“ Die beiden Podcaster haben es sich zum Ziel gesetzt, interessante, skurrile und besondere Menschen, Vereine, Organisationen und Musikgruppen vorzustellen, wie es in einer Pressemitteilung der beiden vom 21. Oktober 2020 heißt. In den etwa 30-minütigen Folgen möchten sie Tipps geben und über Museen, Theater und Ausflugsziele im Rheinland berichten. Die Podcast-Folgen sollen monatlich erscheinen – jeweils am dem Datum, das der Monatszahl entspricht, also 08.08., 09.09., 10.10. usw. . Man findet die Folgen, zusammen mit weiteren Informationen über das Rheinland und das Podcast-Team, auch auf der Podcast-Homepage unter


Weblinks

Die einzelnen Sendungen können über das Podcastportal http://www.anchor.fm/rheininsohr sowie über Spotify, Google Podcasts, Amazon Music und in I-Tunes abgerufen werden.