FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Rudolf Walscheid

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Rudolf Walscheid (* 4. Mai 1935, † 1. Dezember 2019)[1] aus Sinzig betreute ehrenamtlich Waisen. Die Frage nach dem Warum seines ehrenamtlichen Engagements konnte Walscheid gar nicht richtig beantworten. Ein Phänomen, das auf viele „stille Helfer“ zutrifft. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement ist der zu dieser Zeit 78-Jährige im Januar 2014 mit einer Urkunde ausgezeichnet worden. Mehr als 20 Jahre arbeitete Walscheid als Beauftragter für die Postwaisen-Betreuung für die Stiftung „Betreuungswerk Post, Postbank, Telekom“. Nach einer Herzoperation im Jahr 1993 ging Walscheid, damals 58 Jahre alt, in den Ruhestand. Danach führte er seine Tätigkeit als Waisenbetreuer fort und betreute mehr als 30 Waisen mit körperlicher oder geistiger Behinderung. Neben Besuchen und der Kontaktpflege zu Betreuern gehörten dazu die allgemeine Beratung sowie Unterstützung bei der Kommunikation mit Krankenkassen. Als Seniorenbeirat war Walscheid 20 Jahre lang Gratulant bei Jubiläen, Reiseleiter bei ungezählten Tagesausflüge und mehrwöchigen Reisen.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Todesanzeige in Sinziger Stadtnachrichten 49/2019, S. 51
  2. Quelle: Andreas Wetzlar: Rudolf Walscheid betreute ehrenamtlich Waisen - Ehemaliger Post-Sozialbetreuer machte auch im Ruhestand weiter', in: Rhein-Zeitung vom 30. Januar 2014