FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Hirnschädigung im Kreis Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Auf Initiative einer Betroffenen möchte die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) im Frühling 2019 für den Kreis Ahrweiler eine Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Hirnschädigung gründen. Die Selbsthilfegruppe soll die Möglichkeit bieten, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. In einer Pressemitteilung der WeKISS hieß es:

In Deutschland erleiden jährlich etwa 500.000 Menschen eine Hirnverletzung, meist in Folge von Unfällen, Schlaganfällen oder Tumoren. Die meisten Hirnverletzungen treten unerwartet ein und führen zu großen Veränderungen im Leben. Da das Gehirn das Zentralorgan des Menschen ist, sind die Folgen meist beträchtlich. Die Menschen erleben tiefe Einschnitte in ihrer persönlichen, familiären oder beruflichen Biografie. Neben der emotionalen Verarbeitung der erlittenen Verletzung geht es nach derartigen Schicksalsschlägen immer auch um eine Neuorientierung in einem veränderten Leben.[1]


Kontakt

Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS)

Fußnoten