FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Theodoros Ballidis

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. med. Theodoros Ballidis arbeitet seit Anfang 2016 am Krankenhaus „Maria Hilf“ Bad Neuenahr. Als stellvertretender Leiter entwickelte er zusammen mit Chefarzt Luciano Pizzulli die Kardiologie in Bad Neuenahr weiter. Zum Jahresbeginn 2018 nun übernimmt Ballidis als Chefarzt die Leitung der Abteilung. Chefarzt Pizzulli werde sich dann „wieder voll auf seine Arbeit als Chefarzt der Kardiologie im Gemeinschaftskrankenhaus in Bonn konzentrieren“, wie die Rhein-Zeitung (RZ) berichtete. Bonn und Bad Neuenahr waren 2009 mit der Gründung des Herz- und Gefäßzentrums Rhein-Ahr eine strategische Allianz eingegangen. „Weil beide Abteilungen einen exzellenten Ruf genießen und deshalb stark nachgefragt werden, ist der Schritt, die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, nur konsequent“, schrieb die RZ weiter.


Vita

Theodoros Ballidis wurde etwa 1973 in Athen geboren. Nachdem er dort die Deutsche Schule besuchte hatte, studierte er in Freiburg Medizin. Nach dem Studium kam er an die Uniklinik in Bonn. Im DRK-Krankenhaus in Neuwied erwarb er die Qualifikation als Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie und für Notfallmedizin. Von 2007 bis 2014 arbeitete Ballidis als Oberarzt in der Kardiologie am Gemeinschaftskrankenhaus in Bonn. Nach einer weiteren Station als Chefarzt in der Kamillus-Klinik in Asbach wechselte er an Krankenhaus „Maria Hilf“ in Bad Neuenahr, um dort als stellvertretender Leiter der Kardiologie und der Schlaganfalleinheit an der Seite seines Mentors Pizzulli zu arbeiten.[1]

Weblink

facebook.com: Theodoros Ballidis

Fußnoten

  1. Quellen: Kardiologie in Maria Hilf mit neuem Chef – Theodoros Ballidis war der Wunschkandidat, in: Rhein-Zeitung vom 16. Dezember 2017, und General-Anzeiger vom 2. Februar 2018