Vanessa Berndt

Aus AW-Wiki

Die aus Kreuzberg stammende Vanessa Berndt (* etwa 1982) lebt bei einem Nomadenstamm in der marokkanischen Wüste nahe der algerischen Grenze gelegenen Oase M'Hamid El Ghizlane. Auf einer Marokko-Rundreise hatte sie dort Rachid Ben Ali, ihren späteren Ehemann, den Anführer eines Wüstenstammes, kennengelernt. Von dort aus studierte sie via Internet an der Alanus-Hochschule Bonn Philosophie, Kunst und soziale Unternehmensführung. Außerdem arbeitet sie als psychologische Beraterin für Menschen in Veränderungsprozessen und als Kulturcoach. Vor ihrem Wechsel in die Wüste studiete Berndt an der Bonner Universität Ethnologie. Weil sie Theorie mit praktischen Erfahrungen füllen wollte, brach sie zu einer Rucksackreise durch Zentralamerika auf. In Mexiko blieb sie dann in Yucatán hängen. Drei Jahre lebte sie dort im Dschungel bei Angehörigen des Maya-Stammes, von 2007 bis 2010.[1]


Mediografie

alltagshelden-melden.de: Vanessa Berndt aus Bonn (NRW)

Weblink

facebook.com: Vanessa Maryam Berndt

Fußnoten