Walter Barthel

Aus AW-Wiki

Walter Barthel war ein Berliner Journalist und MfS/BND Doppelagent, der sich 1977 bis 79 in der Gemeinde Berg/Freisheim mit einer Drechslerwerkstatt hatte zu Ruhe setzen wollen. Seine Pläne für den unerkannten Lebensabend wurden von den Ereignissen des Jahres 1989 vereitelt. Bekannt wurde Barthel durch eine WDR Dokumentation als er 1990 aus Heimweh begleitet von einem Haflinger als Lasttier, zu Fuß in seinen Geburtsort nach Augustusburg in der ehemaligen DDR zurückwanderte.

[1]