FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Wilhelmstraße 2 (Bad Neuenahr-Ahrweiler)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Heute
Einst
Wilhelmstraße 2 (l.) und 4 (r.)

Das um die Mitte des 19. Jahrhunderts erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Gebäude an der Wilhelmstraße 2 in Ahrweiler wird heute von Marcus Schneider (Das Tabakhaus) und einem Schülerkolleg genutzt. Früher befanden sich dort Brennerei, Strohhülsenfabrik und Weinhandelsbedarf Ulrich.


Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

Karl Heinen schreibt zu dem Gebäude:

Es zeigt sich als fünfachsiges repräsentatives Gebäude im Stil des Klassizismus. Über einer rustizierten Gliederung im Erdgeschoss wird das Obergeschoss durch Pilaster und über den Fenstern sitzenden Tympanongiebeln betont. Vor den Fenstern im Obergeschoss befinden sich mit Blütenmotiven verzierte Fenstergitter, ein Hinweis darauf, dass die Fensterbänke sehr niedrig sind und man ohne diese Gitter beim Herauslehnen leicht hinunterfallen könnte. Zwischen den Gurtgesimsen sind sechs Rosetten verteilt und das Dach ruht auf einem klassizistischen Rollenfries. Hinter dem Haus erhebt sich der Treppenturm, dem leider seine alte Bekrönung in Form einer Spitze oder eines Wetterhahnes abhanden gekommen ist. Noch heute zeigt sich das Haus mit zeitgemäßen Fenstern und einer stilsicheren Farbgebung in Gelb-Grau.[1]

Fußnoten

  1. Quellen: Karl Heinen: Die Wilhelmstraße im Wandel der Zeit, Vortrag vom 24. April 2019, und Die Ahrweiler Wilhelmstraße im Wandel der Zeit – Teil 1: Wilhelmstraße Nr. 2, in: Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler Nr. 19/2019, S. 30