FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Ahmet Günes

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rechtsanwalt Ahmet Günes (* etwa 1971) aus Remagen ist Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Rheinland-Pfalz und stellvertretender Bundesvorsitzender der Organisation.[1]


Kanzlei-Anschrift

Rechtsanwaltskanzlei Fischer & Günes

Marktstraße 22

53424 Remagen

Vita

Die Eltern von Ahmet Günes reisten Anfang der 1970er-Jahre aus der Türkei als Gastarbeiter in Deutschland ein, um bei Haribo in Bonn zu arbeiten. 1974 reisten der kleine Ahmet und seine Schwester nach. Er machte die Mittlere Reife und wechselte dann gleich aufs Gymnasium – als einer der ersten Migranten seiner Schule. Günes studierte in Münster und wurde Rechtsanwalt.[2]

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 rief Günes die türkischstämmigen deutschen Staatsbürger dazu auf, sich nach dem Aufruf zum Wahlboykott des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan nicht einschüchtern zu lassen, sondern „die Wahlen als Fest der Demokratie zu betrachten und an den Wahlen teilzunehmen“. Günes kritisierte Erdogans Aufruf als falsch: „Die demokratischen deutschen Parteien sind Kritiker der aktuellen türkischen Regierung und nicht Feinde der Türken.“ Erdogans Aufruf zum Wahlboykott „verfestige und vertiefe die Spaltung in der deutschen Gesellschaft nur und schade den Menschen mit türkischen Wurzeln“, berichtete die Rhein-Zeitung. Ein Wahlboykott würde nur den Rechtspopulisten nützen und einen Dialog erschweren.[3]

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Ursula Samary: Türken rufen zur Wahl auf – Islamische Gemeinde in Rheinland-Pfalz widerspricht Präsident Erdogan, in: Rhein-Zeitung vom 30. August 2017
  2. Quelle: Ahmet Günes, Jurist, rhein-zeitung.de vom 29. Dezember 2011
  3. Quelle: Ursula Samary: Türken rufen zur Wahl auf – Islamische Gemeinde in Rheinland-Pfalz widerspricht Präsident Erdogan, in: Rhein-Zeitung vom 30. August 2017