FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Alte Kapelle Müllenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alte Kapelle Müllenbach, die seit 1924, dem Jahr der Einweihung der neuen Pfarrkirche, als Jugendheim genutzt wird, ist 2006 innen renoviert und restauriert worden. Die Jugendgruppe Müllenbach hatte im August 2006 zu Eröffnung und Einweihung des Jugendheims eingeladen.


Chronik

Das Alter der Kapelle ist unbekannt. Als Filialkapelle der Pfarrei Kelberg gehörte sie bis 1802 zum Erzbistum Köln. Der letzte Gottesdienst in der Kapelle war am 18. Novemver 1924, dem Tag der Benediktion der neuen Pfarrkirche Müllenbach. Im Frühjahr 1940 wurde der Turm abgerissen.

Seit dem Abriss der Anbauten auf der Südseite im Jahr 1977 und der 1978 bis 1979 erfolgten Instandsetzung im Außenbereich fehlten in dem Gebäude bis zur Neueröffnung im August 2006 als Jugendheim die sanitären Einrichtungen. Auf Antrag der Jugendgruppe Müllenbach im Jahr 2005 wurde eine Toilettenanlage errichtet. Die Ortsgemeinde übernahm die Materialkosten, die Jugendgruppe führte die handwerklichen Arbeiten aus.

Dabei wurde die Heizung erneuert, auch eine Küche ist jetzt vorhanden. Der Gemeinderat Müllenbach beschloss die Restaurierung des historischen Teils der ehemaligen Kapelle - des Chorraums mit den beiden in Basaltlava eingebauten Rundbogenfenstern und des alten Gewölbes. Dort musste eine Zwischendecke entfernt werden, damit das Gewölbe sichtbar werden konnte. Auch diese Arbeiten sowie die Vorarbeiten für den neuen Fußboden im Chorraum übernahm die Jugendgruppe. Fachfirmen übernahmen die Restaurierung von Dachstuhl und Lehmgewölbe.