Alte Schule Leimersdorf

Aus AW-Wiki

Leimersdorf - Heinz Grates (69).jpg
Leimersdorf - Heinz Grates (70).jpg
Pfarrkirche Leimersdorf 28.jpg

Trotz erheblicher Gebäude-Mängel ist die alte Schule in Leimersdorf, die auch „Lindenhaus“ genannt wird, lang von Vereinen und Gruppen genutzt worden. Im März 2021 steht das Gebäude, das kurz zuvor zum Kauf angeboten worden war, leer. „Jetzt kommt wohl die Abrissbirne“, berichtete die Rhein-Zeitung um 2. März 2021: Ein Investor wolle auf dem Grundstück an der Stefanstraße fünf Doppelhäuser bauen. „Im Hinblick auf die Raumnot in der Grundschule und im Kindergarten wäre ein gemeindlicher Erwerb wünschenswert gewesen“, sagte Ortsvorsteher Christoph Weber, bei Bekanntwerden der Verkaufsbereitschaft sei das Objekt jedoch bereits wieder vermarktet gewesen. Günther Armbruster (CDU) und Birgit Witzler (FWG) bedauerten bei einer Sitzung des Leimersdorfer Ortsbeirats, dass die Gemeinde Grafschaft das Grundstück nicht erworben hat. Denn die Lage unmittelbar zwischen Grundschule, Haus des Dorfes und Kindergarten wäre für eine Erweiterung von Grundschule oder Kita ideal gewesen.[1]


Standort

Die Karte wird geladen …

Fußnoten

  1. Quelle: Was wird aus dem „Lindenhaus“?, in: Rhein-Zeitung vom 1. März 2021