FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Angelika Petrat

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angelika Petrat und Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Die Diplom-Ingenieurin und Architektin Angelika Petrat hat im April 2005 in der Kreisverwaltung Ahrweiler die Arbeitsbereiche "Dorferneuerung" und "Entwicklung ländlicher Raum" übernommen. Einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit für den Kreis sah sie bei ihrer Amtseinführung in der Beratung bei der privaten und der kommunalen Dorferneuerung. Konkret: Wenn Bürger ihre historische Bausubstanz sanieren wollen und Zuschüsse beim Kreis beantragen, wolle sie weiter helfen. In Gemeinderäten steht die Architektin ebenfalls Rede und Antwort. Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern von Petrat, die beim Kreis in der Abteilung "Wirtschaftsförderung" arbeitet, gehören die Organisation des Wettbewerbs Unser Dorf hat Zukunft (früher: "Unser Dorf soll schöner werden") sowie die Projekt- und Modellarbeit im ländlichen Raum, beispielsweise beim Nationalen Geopark, der Deutschen Vulkanstraße oder der Kooperation mit der Fachhochschule Koblenz zur Baukultur in der Eifel.


Kontakt

Vita

Angelika Petrat kam von der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal, wo sie acht Jahre als Dorferneuerungsbeauftragte arbeitete. Während dieser Zeit war sie Mitglied der Bewertungskommission "Unser Dorf soll schöner werden" auf Ebene des damaligen Regierungsbezirks Koblenz. Davor war sie in Büros für Architektur sowie für Garten- und Landschaftsplanung tätig.

Veröffentlichung

Angelika Petrat: Aspekte der Dorferneuerung im Kreis Ahrweiler, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2016, Seiten 159 ff.

Mediografie

Beate Au: Bauherren mit Respekt vor alten Häusern berichten – Sanieren im Bestand: Wie Eigentümer historische Fassaden retten, in: Rhein-Zeitung vom 22. August 2017

Weblink

kreis-ahrweiler.de: Ansprechpartner Dorferneuerung