FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Bahnmeisterei Remagen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die ehemalige Bahnmeisterei Remagen hatte im Jahr 1936 im Rahmen der Umgestaltung des Remagener Bahnhofs neben dem Güterbahnhof ein neues Gebäude mit Werkstätten erhalten. Weitere Teile waren bis zum Abriss des Remagener Wasserturms am 14. August 1952 in dem Turm untergebracht. Die letzten Teile der Bahnmeistereiverwaltung zogen im Jahr 1957 aus einem Gebäude in der Stadt in den Neubau um. Bis 1979 war die Bahnmeisterei Remagen verwaltungstechnisch eigenständig. Nachdem sie in die Bahnmeisterei Koblenz eingegliedert worden war, nannte sie sich „Bahnmeisterei Koblenz, Baubezirk Remagen“. Dieser Baubezirk wurde 1996 aufgelöst. Von da an wurden die Gebäude noch teilweise als Lagerräume genutzt. Das Bahnmeistereigleis ist mit einem Schwellenkreuz gesperrt und am 15. Oktober 1999 bei der Sanierung der technischen Anlagen der Dieseltankstelle entfernt wurden. Im Sommer 1999 sind die Gebäude der Bahnmeisterei abgerissen worden.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: ahrtalbahn.de: Bahnmeisterei Remagen, gesehen am 2. September 2020