FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Berthold Stüsgen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berthold Stüsgen (* ca. 1939 aus Heppingen war 22 Jahre lang Gärtner bei der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr. Seit ca. 2000 baut er in seinem 800 Quadratmeter großen Garten an der Landskroner Straße in Heppingen Kräuter und Gemüse für den Sternekoch Hans Stefan Steinheuer an.[1]


Sonstiges

Zu den Gemüsesorten, die Stüsgen in seinem Garten anbaut, gehören Topinambur, Herbstrübe, Bronzefenchel und die nur zwei Zentimeter langen mexikanischen Minigurken namens "Pepquino". Außerdem elf Tomatensorten, u.a. Vanessa, Kumato, Green Zebra, Sweet Million und Orangiana, sowie Kartoffeln (Bamberger Hörnchen, Pompadour, violette Blue Salad), Köksjen und die Käferbohne aus der Steiermark sowie außerdem Radicchio, Radieschen, Feldsalat, Romanesco, Brokkoli, Wirsing und Rotkohl sowie gelbe, rosa oder rote Beete. Auch der Knollenziest fehlt nicht. Seine tief eingeschnürten Wurzeln, die wie weiße Raupen aussehen und die bis 1920 ein beliebtes Wintergemüse waren, werden in der Sterneküche von Hans Stefan Steinheuer mit Pilzen und in Ragouts zu neuem Leben erweckt.

Fußnoten

  1. Quelle: Beate Au: Im Garten des Sternekochs reifen neue Ideen - Berthold Stüsgen ackert für Gourmets, in: Rhein-Zeitung vom 22. September 2012