Carl Kögl

Aus AW-Wiki

Spuren des künstlerischen Schaffens von Carl Kögl (* 1873, † 1946), eines Vertreters der Münchner Malerschule, finden sich aufgrund seiner Einheiratung in die weitverzweigte Familie Külz im Jahr 1921 auch in Bad Neuenahr im Ahrtal: Neben einem Bildnis von Irmgard Külz schuf er 1910/1911 über dem Hochaltar der Rosenkranzkirche einen Zyklus über den Rosenkranz. Die Geschichte ist nach dem Lukasevangelium dargestellt: Auf der linken Hochwandfläche mit der Verkündigungsszene beginnend, ist im zweiten Bild Marias Heimsuchung, die Begegnung zwischen Maria und ihrer Verwandten Elisabet, dargestellt. Das dritte Bild zeigt die Geburt Christi, das vorletzte Mariä Lichtmess.[1]


Mediografie[Bearbeiten]

Beatrix Kefferpütz überreicht Ölgemälde an Bürgermeister Guido Orthen - Schenkung für stadtgeschichtliche Sammlung, blick-aktuell.de, 4. August 2017

Weblink[Bearbeiten]

Wikipedia: Münchner Schule (bildende Kunst)

Fußnoten