FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Geschichte der Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) auf dem Nürburgring reicht bis in die 1980er-Jahre zurück. In der Saison 1984 startete diese Meisterschaft mit seriennahen Produktionswagen. Zu den bekannten Fahrer dieser Zeit zählen unter anderem Volker Strycek, Kurt Thiim, Klaus Ludwig und Hans-Joachim Stuck. Im Laufe der Jahre entwickelten sich die Fahrzeuge immer weiter, hin zu Hightech-Tourenwagen mit erheblicher Werksunterstützung. In den Jahren 1997 bis 2000 legte die DTM eine Pause ein, kehrte dann aber mit Mercedes, Audi und Opel, später dann auch BMW, zurück. Mit Mika Häkkinen, David Coulthard, Ralf Schumacher und Timo Glock sind immer wieder auch ehemalige Formel-I-Fahrer in der DTM vertreten. Umgekehrt steigen aber auch DTM-Fahrer wie Paul di Resta in die Formel-I-Klasse auf. [1]


Video

Weblink

http://www.dtm.com

Fußnoten

  1. Quelle: Andreas Wetzlar: DTM auf dem Nürburgring: Zehntausende sind dabei, rhein-zeitung.de vom 18. August 2013