FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Eifelquerbahn

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eifelquerbahn ist eine Eisenbahnlinie südlich des Landkreises Ahrweiler von Andernach über Mayen nach Gerolstein. Die Eifelquerbahn soll mit dem Rheinland-Pfalz-Takt 2015 vollständig reaktiviert werden. Heute wird die Strecke nur noch von Andernach nach Kaisersesch im täglichen Stundentakt als Pellenz-Eifel-Bahn von der DB-Regio bedient.

Bahnhöfe

Tunnel

Knotenbahnhof Daun

Die Planung war, dass Daun ein Kontenbahnhof wird, mit der Eifelquerbahn in Ost-West-Richtung und einer Verlängerung der Ahrtalbahn von Remagen/Adenau/Daun/Wengrohr und Bernkastel-Kues in Nord-Süd-Richtung.

Abzweigung Mayen Ost

Es bestand eine Bahnstrecke von Mayen Ost nach Koblenz-Lützel. Diese ist heute nicht mehr in Betrieb und zum Teil zu einem Bahntrassenradweg umgebaut.

Die Stecke verlief über Mayen Ost, Hausen (b. Mayen), Nettesürsch, Polch, Kerben, Ochtendung, Bassenheim, Koblenz-Rübenach, Koblenz-Metternich, Koblenz-Lützel. Dabei überquerte die Bahn zwei Vadukte und durch fuhr zwei Tunnel; Großes Hausener Viadukt Nette, Hausener Tunnel I, Kleines Hausener Viadukt und Hausener Tunnel II.

siehe auch

Portal "Eisenbahn"

Weblink

http://www.eifelquerbahn.de