FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Fledermausweg (Hönningen)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fledermausweg Hönningen.jpg
Auf der Ahr-Brücke beginnt und endet der Rundwanderweg.

Der Fledermausweg ist ein 4,5 Kilometer langer Wanderweg rund um den Ortskern von Hönningen.


Start und Ziel

Die Karte wird geladen …

Verlauf

Start und Ziel befinden sich an der Ahr-Brücke. Von dort führt sie zunächst unterhalb des auf steilem Felsen erbauten Ortskerns am Mühlbach entlang zu zwei in den Fels geschlagenen Bunkern. Sie dienten den Einwohnern von Hönningen während des Krieges als Schutz vor Bombenangriffen. Heute werden sie von Fledermäusen als Winterquartier genutzt. Weiter führt der Weg zur Hauptstraße, wo sich ein weiterer Bunker befindet. Über einen kleinen Pfad schlängelt sich der Weg leicht bergauf zum Ortsrand. Auf dem Wiesenpfad lädt eine Ruhebank zum Verweilen ein. Sie bietet einen Blick auf Hönningen und die St.-Katharinen-Kapelle Ahrbrück. Entlang lichter Waldwege direkt über dem Ortsrand erhält man abermals einen Panoramablick über Hönningen und die dicht bewaldeten Berghänge. Gemächlich führt der Weg, an der Hubertushütte vorbei, bergab. Über kleine Fußpfade erreicht man schließlich den alten Ortskern von Hönningen mit der alten Schule. In einem Fachwerkbau daneben befindet sich der alte Dorfbrunnen. Das obere Geschoss diente während der Kriegsjahre als Arrestzelle. Heute beherbergt das Erdgeschoss eine kleine Ausstellung der Feuerwehr. Durch die Dorfstraße gelangt man zur katholischen Pfarrkirche „St. Kunibert“. An der Ahr-Brücke, wo die Wanderung begonnen hatte, endet der Rundweg.