FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Frank Schaber

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Oberstleutnant Frank Schaber, französischer Verbindungsoffizier des Kommandos Strategische Aufklärung in Gelsdorf, wurde im Mai 2020 für sein besonders beispielhaftes Engagement zur Verbesserung der bilateralen Kooperation mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Silber ausgezeichnet. Generalmajor Axel Binder, Kommandeur des Kommandos, überreichte Schaber das Ehrenzeichen in der Philipp-Freiherr-von-Boeselager-Kaserne in Gelsdorf. Als französischer Verbindungsoffizier vertritt Schaber Frankreich und Deutschland sowie deren verteidigungspolitische Positionen im militärischen Nachrichtenwesen gegenüber dem jeweils anderen Land. Sein Verständnis für beide Kulturen liege auch in Schabers Wurzeln begründet, berichtete der General-Anzeiger. „Geboren wurde ich im Schwarzwald als Sohn von deutschen Eltern und verbrachte den ersten Teil meiner Kindheit in Deutschland, ehe ich nach Frankreich gezogen bin“, sagte Schaber. „1987 bin ich dann dem französischen Militär beigetreten.“ Seit September 2017 ist er als Verbindungsoffizier im Kommando Strategische Aufklärung eingesetzt. Mitte des Jahres 2020 wechselt er an die französische Schule für Aufklärung in Straßburg. 2019 war Schaber bereits mit dem „L’ordre national de la Légion d’honneur“ ausgezeichnet worden, dem höchsten französischen Verdienstorden.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 29. Mai 2020